• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Solange das Herz schlägt

BR Deutschland 1958 Spielfilm

Inhalt

Eine normale Durchschnittsfamilie in den 1950er Jahren: Dr. Hans Römer ist Oberstudiendirektor am örtlichen Gymnasium, seine Frau führt den Haushalt, die Kinder versuchen langsam, sich von den Eltern abzunabeln. Die größten Ereignisse sind die Pflege des Vorgartens und der Schwatz mit der Putzfrau.

 

Dieses in Gewohnheiten erstarrte Leben wird aufgerüttelt, als Dr. Römer eines Tages erfährt, dass er an einer schweren Krankheit leidet; vermutlich wird er noch maximal ein Jahr zu leben haben. Der einzige Ausweg ist eine komplizierte Operation, deren Erfolgsaussichten jedoch sehr gering sind. Mit dieser Nachricht verändert sich für Dr. Römer sein Blick auf die Welt grundlegend. Jedes Zusammensein mit seiner Frau und seinen Kindern wird zum intensiven Erlebnis. Zu seiner Frau, von der er sich im Lauf der Jahre immer mehr entfremdet hatte, findet er so neuen Zugang, und sie ist es auch, die ihm Mut macht, die heikle Operation zu wagen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera

Kamera-Assistenz

Standfotos

Kunstmaler

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Darsteller

Produzent

Herstellungsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Assistenz

Geschäftsführung

Buchhaltung

Produktions-Sekretariat

Dreharbeiten

    • 02.09.1958 - Oktober 1958: Stuttgart und Umgebung
Länge:
2874 m, 105 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.07.1997, 18723 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 19.12.1958, 18723, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.12.1958, Berlin, Gloria-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) Solange das Herz schlägt

Fassungen

Original

Länge:
2874 m, 105 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.07.1997, 18723 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 19.12.1958, 18723, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 27.12.1958, Berlin, Gloria-Palast