Schlaraffenland

Deutschland 1998/1999 Spielfilm

Inhalt

Der minderjährige Dannie wird beim Kaufhausdiebstahl erwischt. Sein Stiefbruder Laser will den Vorfall vertuschen, um die kranke Mutter der beiden zu schonen. Der Sicherheitschef Popp bietet Laser an, gegen Bestechungsgeld von einer Anzeige abzusehen. Laser schnorrt das Geld zusammen; als er es Popp nachts im Kaufhaus übergeben will, stellt er fest, dass die Alarmanlage außer Betrieb ist. Er benachrichtigt seine Freunde, und die sieben Jugendlichen stürzen sich in einen nächtlichen Konsumrausch. Noch ahnen sie nicht, dass Popp plant, die Tageseinnahmen zu kassieren und den Diebstahl der Clique anzuhängen. Als eines der Mädchen vom Dach stürzt, eskaliert die Situation.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera

Visuelle Effekte

Szenenbild

Spezial-Maske

Kostüme

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Spezialeffekte

Stunt-Koordination

Darsteller

Executive Producer

Line Producer

Produktionsleitung

Post-Production

Produktions-Sekretariat

Dreharbeiten

    • 31.08.1998 - 20.11.1998: München, Köln, Oberhausen
Länge:
3125 m, 114 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.09.1999, 82985, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Videoeinsatz: 11.05.2000

Titel

  • Originaltitel (DE) Schlaraffenland

Fassungen

Original

Länge:
3125 m, 114 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 07.09.1999, 82985, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Videoeinsatz: 11.05.2000