Marlene

Deutschland 1999/2000 Spielfilm

Inhalt

1929 engagiert Josef von Sternberg eine kleine Berliner Schauspielerin, Sängerin und Hausfrau für die Hauptrolle in seinem Film "Der blaue Engel". Noch am Abend der Premiere geht sie nach Amerika, und dort wird sie zum glamourösen Hollywood- und Weltstar Marlene Dietrich. In Deutschland kommen inzwischen die Nazis an die Macht und stürzen die Welt in den Krieg. Marlene distanziert sich öffentlich vom NS-Regime und wird amerikanische Staatsbürgerin. Der Film erzählt eine fiktive Liebesgeschichte zwischen Marlene und einem preußischen Offizier, der zum Widerstand geht. Eine Rahmenhandlung zeigt Marlene bei ihrem letzten großen Auftritt in der New Yorker Carnegie Hall 1975.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Vorlage

Kamera-Assistenz

2. Kamera

Steadicam

Optische Spezialeffekte

Licht

Production Design

Requisite

Schnitt-Assistenz

Geräusche-Schnitt

Geräusche

Mischung

Darsteller

Ausführender Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Assistenz

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 31.08.1999 - 12.11.1999: Berlin, Paris, Ardennen, Österreich, Los Angeles, München, New York, Salzburg, Gaschurn, Hamburg
Länge:
3608 m, 132 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.02.2000, 84174, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 27.12.2001, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Marlene

Fassungen

Original

Länge:
3608 m, 132 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.02.2000, 84174, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 27.12.2001, ZDF