Mann tut was Mann kann

Deutschland 2011/2012 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des gleichnamigen Romans von Hans Rath. Im Mittelpunkt steht Paul, ein lässiger Typ und ein überzeugter Single, dessen Haltung jedoch ins Wanken gerät, als seine Traumfrau einen anderen zu heiraten droht – dies will er mit allen Mitteln verhindern, wobei er sich jedoch nicht sonderlich geschickt anstellt. Zugleich muss der arme Kerl mehr oder weniger freiwillig seinen beiden besten Freunden bei deren Frauenproblemen beistehen: Da ist zum Einen der notorische Fremdgänger Schamski, der seine Frau mit der Sekretärin betrügt und somit seine dritte Ehe zu ruinieren droht, und zum Anderen der Computernerd Günther, der viel zu schüchtern ist, um die von ihm angebetete Kellnerin anzusprechen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Schnitt

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera

Kamera-Assistenz

Optische Spezialeffekte

Szenenbild

Innenrequisite

Kostüme

Garderobe

Schnitt

Ton-Schnitt

Casting

Darsteller

Produktionsfirma

Ausführender Produzent

Executive Producer

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Produktions-Koordination

Post-Production

Dreharbeiten

    • 19.07.2011 - 06.09.2011: Berlin, Sachsen-Anhalt
Länge:
107 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.09.2012, 134885, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 11.10.2012

Titel

  • Originaltitel (DE) Mann tut was Mann kann

Fassungen

Original

Länge:
107 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 20.09.2012, 134885, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 11.10.2012