Der schweigende Stern

Polen DDR 1959/1960 Spielfilm

Inhalt

Deutsch-polnische Science Fiction nach einem Buch von Stanislaw Lem: 1970, in der Zukunft, wird bei Ausgrabungen in der Wüste Gobi eine Spule entdeckt, die von einem 1908 in der Tunguska niedergegangenen Raumschiff stammt und eine Botschaft von der Venus enthält. Sofort versuchen Wissenschaftler von der Erde, Kontakt zur Venus aufzunehmen, erhalten aber keine Antwort. Ein sowjetisches Raumschiff mit internationaler Besatzung wird losgeschickt, um das Geheimnis des schweigenden Sterns zu lösen. Die Raumfahrer finden heraus, dass die Venusbewohner einst einen Angriff auf die Erde planten, sich dann aber mit ihren Atomwaffen selbst vernichtet haben. Drei der Raumfahrer schaffen es nicht zum Raumschiff zurück, die anderen kehren heim zur Erde.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie

Assistenz-Regie

Schnitt

Darsteller

Produktionsleitung

Länge:
2580 m, 95 min
Format:
35mm, 1:2,35 (Totalvision)
Bild/Ton:
Orwocolor
Aufführung:

Uraufführung (DD): 26.02.1960, Berlin, Colosseum;
Kinostart (DE): 09.09.1960

Titel

  • Originaltitel (DD) Der schweigende Stern
  • Originaltitel (PL) Milczaca gwiazda
  • Verleihtitel (DE) Raumschiff Venus antwortet nicht
  • Arbeitstitel (DD) Der Planet des Todes

Fassungen

Original

Länge:
2580 m, 95 min
Format:
35mm, 1:2,35 (Totalvision)
Bild/Ton:
Orwocolor
Aufführung:

Uraufführung (DD): 26.02.1960, Berlin, Colosseum;
Kinostart (DE): 09.09.1960