Comedian Harmonists

Deutschland Österreich 1997 Spielfilm

Inhalt

Deutschland, 1927. Berlin ist die Metropole der schönen Künste. In diesem Umfeld fasst der Schauspielschüler Harry Frommermann den Entschluss, eine außergewöhnliche A-Capella-Truppe zu gründen. Im Geiste seinem Vorbild, dem amerikanischen Gesangs-Ensemble "The Revellers", folgend, komponiert er freche, fröhliche Melodien und schart eine Gruppe junger Talente um sich: Robert Biberti, den Sohn eines bekannten Sängers, Roman Cycowski, einen polnischen Ex-Opernsänger, Lebemann Erich Abraham Collin, den bulgarischen Ex-Offizier Ari Leschnikoff und den 19-jährigen Pianisten Erwin Bootz. Nach einigen Startschwierigkeiten beginnt der kometenhafte Aufstieg der "Comedian Harmonists". Auf Konzerten werden sie stürmisch gefeiert, ihre Lieder begeistern Millionen. Der Erfolg lässt die Männer sorglos werden und so nehmen sie den Aufstieg der Nazis nicht ernst – obwohl drei von ihnen Juden sind.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

2. Kamera

Steadicam

Production Design

Kostüme

Schnitt

Choreografie

Musik-Ausführung

Darsteller

Ausführender Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • April 1997 - Juli 1997: New York, Berlin, München, Prag, Wien, Gaschurn
Länge:
3488 m, 127 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.10.1997, 78477, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 25.12.1997

Titel

  • Originaltitel (DE) Comedian Harmonists

Fassungen

Original

Länge:
3488 m, 127 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 16.10.1997, 78477, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 25.12.1997

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1998
  • Filmband in Gold, Beste Ausstattung
  • Filmband in Gold, Bester Film
  • Filmband in Gold, Bester Hauptdarsteller
  • Filmband in Gold, Beste Nebendarstellerin
  • Filmband in Gold, Bester Schnitt