Amelie rennt

Deutschland Italien 2016/2017 Spielfilm

Inhalt

"Ich hab diese Krankheit, seit ich denken kann. Es kotzt mich an. Ich geh da jetzt rauf zu diesem Wunderfeuer, ich hab eh nichts mehr zu verlieren."

Die eigensinnige Amelie ist die Königin des Fluchens – auf ihre Eltern, die Bevormundung durch Ärzte und vor allem auf ihre Asthmaerkrankung. Als die Berliner Göre nach einem lebensbedrohlichen Anfall in eine Spezialklinik nach Südtirol geschickt wird, haut sie kurzentschlossen ab. Auf ihrer Flucht in die Berge stößt sie auf den 15-jährigen Bart, der sich ungebeten zu ihrem Begleiter macht und dem Sturkopf in seiner Hartnäckigkeit in nichts nachsteht. Das traditionelle, Heilung versprechende Bergfeuer treibt die beiden bis auf die Gipfel. Doch der riskante Aufstieg wird für beide zu einem emotionalen Abenteuer aus Mutproben, dem Kribbeln der ersten Verliebtheit und jeder Menge übelsten Gefluches.

Quelle: 67. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

 

 

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch-Mitarbeit

Szenenbild

Kostüme

Schnitt

Ton-Design

Mischung

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 24.05.2016 - 06.07.2016: Berlin, Seis, Ahrntal, Speikboden
Länge:
97 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 03.02.2017, 165831, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.02.2017, Berlin, IFF - Generation Kplus;
Kinostart (DE): 21.09.2017

Titel

  • Arbeitstitel (DE) Alpenbrennen
  • Weiterer Titel Mountain Miracle - An unexpected Friendship
  • Originaltitel (DE) Amelie rennt

Fassungen

Original

Länge:
97 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 03.02.2017, 165831, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 14.02.2017, Berlin, IFF - Generation Kplus;
Kinostart (DE): 21.09.2017

Auszeichnungen

Kindertiger 2018
  • Kindertiger
Deutscher Filmpreis 2018
  • Lola, Bester Kinderfilm
Internationales Filmfestival für Kinder und junges Publikum Schlingel Chemnitz 2017
  • Preis der Europäischen Kinderfimvereinigung ECFA
Gilde Filmpreis 2017
  • Gilde Filmpreis, Bester Kinderfilm
Goldener Spatz 2017
  • Goldener Spatz, Bestes Drehbuch
  • Goldener Spatz, Bester Kino- / Fernsehfilm
  • Preis des Thüringer Ministerpräsidenten, Beste Regie
Zlin IFF für Kinder und Jugendliche 2017
  • Golden Slipper, Bester internationaler Langfilm
FBW 2017
  • Prädikat: besonders wertvoll
Berlinale 2017
  • Lobende Erwähnung, Generation Kplus