• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Aimée & Jaguar

Deutschland 1997/1998 Spielfilm

Inhalt

Deutschland, 1943. Lilly Wust ist Ende zwanzig, verheiratet, Mutter von vier Kindern. Ihr Mann ist als Soldat im Krieg. Eines Tages lernt Lilly die selbstbewusste Felice kennen. Die beiden freunden sich an, doch Lilly spürt von Beginn an, dass Felice mehr von ihr will als reine "Freundschaft".

Zunächst reagiert Lilly abweisend auf Felices Werben. Schließlich aber entwickelt sich zwischen den beiden Frauen eine leidenschaftliche Liebe. Auch als Lilly, die mit einem überzeugten Nazi verheiratet ist, erfährt, dass Felice Jüdin ist und einer Widerstandsgruppe angehört, steht sie zu ihrer Geliebten. Sie lässt sich scheiden und nimmt Felice in ihre Wohnung auf. Solange es geht, verdrängen die beiden Frauen die brutale deutsche Lebensrealität jener Zeit und alle drohenden Gefahren. Bis im August 1944 die Gestapo in ihrer Wohnung auftaucht.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera

Kameraführung

Ausstattung

Innenrequisite

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Ton-Design

Ton-Assistenz

Musikalische Leitung

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 02.04.1997 - 19.06.1997: Wuppertal, Berlin, Wroclaw (Polen)
Länge:
3457 m, 126 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.09.1998, 80636, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 10.02.1999, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 11.02.1999;
Veröffentlichung (DE): 04.10.1999, Video;
Veröffentlichung (DE): 07.08.2000, DVD;
TV-Erstsendung: 10.03.2002, Vox

Titel

  • Originaltitel (DE) Aimée & Jaguar
  • weitere Schreibweise Aimée und Jaguar

Fassungen

Original

Länge:
3457 m, 126 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.09.1998, 80636, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 10.02.1999, Berlin, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 11.02.1999;
Veröffentlichung (DE): 04.10.1999, Video;
Veröffentlichung (DE): 07.08.2000, DVD;
TV-Erstsendung: 10.03.2002, Vox

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1999
  • Lola, Beste Hauptdarstellerin
FBW 1999
  • Prädikat: besonders wertvoll