Karl May

Karl May

BR Deutschland 1974, Spielfilm

Inhalt

"Karl May" ist der Mittelteil einer Film-Trilogie von Hans Jürgen Syberberg, die mit "Ludwig – Requiem für einen jungfräulichen König" begann und mit "Hitler, ein Film aus Deutschland" ihren Abschluss fand. Die Filmbiografie "Karl May" dreht sich um den Versuch des berühmten Schriftstellers, trotz seiner umstrittenen Vergangenheit schriftstellerische Anerkennung zu erlangen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Hans Jürgen Syberberg
Drehbuch:Hans Jürgen Syberberg
Kamera:Dietrich Lohmann
Schnitt:Ingrid Broszat, Annette Dorn
Musik:Gustav Mahler, Frédéric Chopin, Franz Liszt, Charles Gounod, Johann Sebastian Bach
  
Darsteller: 
Helmut KäutnerKarl May
Kristina SöderbaumEmma
Käthe GoldKlara
Attila HörbigerDittrich, Militär-Schriftsteller
Willy Trenk-TrebitschLebius, Journalist
Mady RahlPauline Münchmeyer
Lil DagoverBerta von Suttner
Rudolf PrackSächsischer Justizminister
Rainer von ArtenfelsJunger Hitler
Leon AskinAnwalt Klotz-Sello
Marquard BohmOberhorst, Anwalt im Büro Gerlach
Peter ChatelHorace Herzfelder
Erwin FaberNapoleon Krügel
Rudolf FernauAnwalt Bredereck
Fritz von FriedlLarrass, Untersuchungsrichter
Wolfgang BüttnerEhrecke, Vorsitzender des Kriminalgerichts Moabit
Penelope GeorgiouPenelope
Alexander GollingFischer, Möbelhändler
Egon von JordanWiener im Sophiensaal
Harry HardtWessel, Vorsitzender des Gerichts in Charlottenburg
André HellerRober Müller, Vorsitzender des akademischen Vereins
Peter KernGeorge Grosz
Rudolf LenzCasella
Peter MolandSascha Schneider
Stephan ParylaDr. Euchar Schmid
Rudolf SchündlerKreutzkamm, Konditor
Guido WielandBernstein, Anwalt
Hans-Joachim SchmidtDr. Blau, Anwalt
Peter BranoffDr. Hermann, Amtsrichter
Peter P. JostSeyffert, Staatsanwalt
Bruno ThostProtokollführer
Armand OzoroczySchober, Pater Ildefons
Gerhard von HalemFehsenfeld, Verleger
Fritz VeiglBrant-Sero, Indianer
Heinz MoogStatist
  
Produktionsfirma:TMS Film GmbH (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Hans Jürgen Syberberg

Alle Credits

Regie:Hans Jürgen Syberberg
Regie-Assistenz:Gerhard von Halem
Drehbuch:Hans Jürgen Syberberg
Kamera:Dietrich Lohmann
Kamera-Assistenz:Zjelko Materni
Optische Spezialeffekte:Theodor Nischwitz, Hans Wiesenberger
Bauten:Nino Borghi
Bau-Ausführung:Hans Jürgen Syberberg
Maske:Hertha Matula, Adolf Uhrmacher
Kostüme:Astrid Six
Schnitt:Ingrid Broszat, Annette Dorn
Ton:Karl Schliefellner
Ton-Assistenz:Christian Lechner
Mischung:Christian Schubert
Musik:Gustav Mahler, Frédéric Chopin, Franz Liszt, Charles Gounod, Johann Sebastian Bach
Musik-Ausführung:Eugen Thomass (Piano)
  
Darsteller: 
Helmut KäutnerKarl May
Kristina SöderbaumEmma
Käthe GoldKlara
Attila HörbigerDittrich, Militär-Schriftsteller
Willy Trenk-TrebitschLebius, Journalist
Mady RahlPauline Münchmeyer
Lil DagoverBerta von Suttner
Rudolf PrackSächsischer Justizminister
Rainer von ArtenfelsJunger Hitler
Leon AskinAnwalt Klotz-Sello
Marquard BohmOberhorst, Anwalt im Büro Gerlach
Peter ChatelHorace Herzfelder
Erwin FaberNapoleon Krügel
Rudolf FernauAnwalt Bredereck
Fritz von FriedlLarrass, Untersuchungsrichter
Wolfgang BüttnerEhrecke, Vorsitzender des Kriminalgerichts Moabit
Penelope GeorgiouPenelope
Alexander GollingFischer, Möbelhändler
Egon von JordanWiener im Sophiensaal
Harry HardtWessel, Vorsitzender des Gerichts in Charlottenburg
André HellerRober Müller, Vorsitzender des akademischen Vereins
Peter KernGeorge Grosz
Rudolf LenzCasella
Peter MolandSascha Schneider
Stephan ParylaDr. Euchar Schmid
Rudolf SchündlerKreutzkamm, Konditor
Guido WielandBernstein, Anwalt
Hans-Joachim SchmidtDr. Blau, Anwalt
Peter BranoffDr. Hermann, Amtsrichter
Peter P. JostSeyffert, Staatsanwalt
Bruno ThostProtokollführer
Armand OzoroczySchober, Pater Ildefons
Gerhard von HalemFehsenfeld, Verleger
Fritz VeiglBrant-Sero, Indianer
Heinz MoogStatist
  
Produktionsfirma:TMS Film GmbH (München), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Hans Jürgen Syberberg
Redaktion:Ingeborg Janiczek
Produktionsleitung:Bernd Eichinger
Aufnahmeleitung:Otto-Boris Dworak, Harry Nap
Dreharbeiten:04.04.1974-17.05.1974: Wien
Erstverleih:Warner-Columbia Filmverleih GmbH (München)
Länge:3705 m, 135 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:Uraufführung / Kinostart (DE): 18.10.1974, München, Arri

Titel

Originaltitel (DE) Karl May

Fassungen

Original

Länge:3705 m, 135 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:Uraufführung / Kinostart (DE): 18.10.1974, München, Arri
 

Prüffassung

Länge:5116 m, 187 min
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 13.09.1974, 46848, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1975
Filmband in Gold, Ausstattung
 

Übersicht

Verfügbarkeit

Fotogalerie

Alle Fotos (7)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche