Johann

Johann

Deutschland 1942/1943, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Verfilmung des gleichnamigen Bühnenstücks von Theo Lingen. Die Geschichte erzählt von einem pflichtbewussten Kammerdiener, der sowohl von seinen adeligen Arbeitgebern, als auch von seiner Ehefrau überaus schlecht behandelt wird. Schließlich versucht er sich, mehr oder weniger freiwillig, in einer ganzen Reihe anderer Professionen – allerdings ohne großen Erfolg. Am Ende findet er doch wieder zu seiner "Berufung" als Kammerdiener zurück und findet sowohl im Beruf als auch privat sein Glück. Theo Lingen ist in dem Film in einer Doppelrolle zu sehen: neben dem Diener Johann verkörpert er auch dessen Arbeitgeber.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Robert A. Stemmle
Drehbuch:Robert A. Stemmle, Ernst von Salomon, Franz Gribitz
Kamera:Erich Claunigk, Heinz Schnackertz
Schnitt:Hermann Haller
Musik:Werner Bochmann
  
Darsteller: 
Theo LingenKammerdiener Johann Schmidt + Bauunternehmer Hans Pietschmann
Fita BenkhoffMarie Pietschmann spätere Gräfin Zirndorf
Irene von MeyendorffUschi Zirndorf
Hermann ThimigGraf Zirndorf
Hilde SeippGräfin Alice von Heiningen
Arthur SchröderGraf Udo Bodo von Heiningen
Herbert HübnerDirektor Schupfelhuber
Josef EichheimBalthasar
Nikolaj KolinBaron Rebus
Leopold von LedeburOnkel Theobald
Franz LoskarnDiener
Elsbeth SiegurthBlondes Zimmermädchen
Anni TrautnerKöchin
Eva TinschmannSekretärin Knöppel
Franz W. Schröder-SchromJustizrat
Jakob Tiedtke
Ursula von Hutten
  
Produktionsfirma:Bavaria Filmkunst GmbH (München-Geiselgasteig)

Alle Credits

Regie:Robert A. Stemmle
Regie-Assistenz:Hermann Haller
Drehbuch:Robert A. Stemmle, Ernst von Salomon, Franz Gribitz
hat Vorlage:Theo Lingen (Bühnenstück)
Kamera:Erich Claunigk, Heinz Schnackertz
Standfotos:Hans Siegel
Bauten:Herbert Nitzschke, Max Seefelder
Kostüme:Maria Pommer-Uhlig
Schnitt:Hermann Haller
Ton:Emil Polednik
Musik:Werner Bochmann
  
Darsteller: 
Theo LingenKammerdiener Johann Schmidt + Bauunternehmer Hans Pietschmann
Fita BenkhoffMarie Pietschmann spätere Gräfin Zirndorf
Irene von MeyendorffUschi Zirndorf
Hermann ThimigGraf Zirndorf
Hilde SeippGräfin Alice von Heiningen
Arthur SchröderGraf Udo Bodo von Heiningen
Herbert HübnerDirektor Schupfelhuber
Josef EichheimBalthasar
Nikolaj KolinBaron Rebus
Leopold von LedeburOnkel Theobald
Franz LoskarnDiener
Elsbeth SiegurthBlondes Zimmermädchen
Anni TrautnerKöchin
Eva TinschmannSekretärin Knöppel
Franz W. Schröder-SchromJustizrat
Jakob Tiedtke
Ursula von Hutten
  
Produktionsfirma:Bavaria Filmkunst GmbH (München-Geiselgasteig)
Produktionsleitung:Ernst Rechenmacher
Aufnahmeleitung:Rudolf Kley
Dreharbeiten:15.07.1942-09.1942: Salzburg und Umgebung; Hostiwar-Atelier Prag, Bavaria-Atelier München-Geiselgasteig
Erstverleih:Deutsche Filmvertriebs GmbH (DFV) (Berlin)
Länge:2056 m, 75 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 03.11.1943, B.59588, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.12.1943, Nürnberg, Ufa-Palast;
Erstaufführung (DE): 10.01.1944, Berlin, U.T. Kurfürstendamm;
Erstaufführung (DE): 10.01.1944, Berlin, Primus-Palast

Titel

Originaltitel (DE) Johann

Fassungen

Original

Länge:2056 m, 75 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 03.11.1943, B.59588, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 03.12.1943, Nürnberg, Ufa-Palast;
Erstaufführung (DE): 10.01.1944, Berlin, U.T. Kurfürstendamm;
Erstaufführung (DE): 10.01.1944, Berlin, Primus-Palast
 

Verleihfassung

Länge:2467 m, 90 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Mono
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.09.1980, 51842, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:TV-Erstsendung (DE): 17.11.1978, ARD
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (8)

Literatur

KOBV-Suche