Weitere Namen
Toby Genkel (Schreibvariante)
Darsteller, Regie, Drehbuch, Bauten
Hamburg

Biografie

Tobias Genkel, Jahrgang 1970, studierte Grafik und Design an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Durch ein Praktikum bei einer Animationsfirma spezialisierte er sich auf den Bereich Film und war als Layouter und Hintergrundgestalter unter anderem an den Kinoproduktionen "Der kleene Punker" (1992), "Felidae" (1994), "Werner – Das muß kesseln!!!" (1996) und "Pippi Langstrumpf" (1999) beteiligt.

Sein eigenes Filmdebüt gab Genkel als Co-Regisseur des Kino-Animationsfilms "Kommando Störtebeker" (2001; Regie: Ute von Münchow-Pohl, Michael Schaack), gefolgt von der Co-Regie bei "Werner – Gekotzt wird später" (2003; Regie: Hayo Freitag und Michael Schaack). In Zusammenarbeit mit Michael Schaack inszenierte er außerdem "Dieter – Der Film" (2004) und "Das doppelte Lottchen" (2007). Weiterhin war Genkel als Co-Regisseur an "Werner – Eiskalt!" (2011) und "Thor - Ein hammermäßiges Abenteuer" (2012) beteiligt.

Als alleiniger Hauptregisseur inszenierte er den Kinofilm "Ooops! Die Arche ist weg" (2015), bei dem er auch zum Team der Drehbuchautoren gehörte.

 

FILMOGRAFIE

2016-2018
  • Drehbuch
  • Storyboard
2012-2015
  • Regie
  • Drehbuch
2009-2012
  • Regie
  • Drehbuch
  • Storyboard
2009-2011
  • Co-Regie
2006/2007
  • Regie
  • Storyboard
2003/2004
  • Regie
  • Drehbuch
  • Storyboard
2003
  • Co-Regie
  • Ausstattung
2002-2004
  • Storyboard
2001
  • Darsteller
  • Regie
1999-2001
  • Co-Regie
  • Storyboard
1998/1999
  • Ausstattung
1996/1997
  • Ausstattung
1995/1996
  • Ausstattung
1994-1997
  • Ausstattung
1993/1994
  • Ausstattung
1989-1992
  • Ausstattung