Vorstadtkrokodile

Deutschland 2008/2009 Spielfilm

Inhalt

Neuverfilmung des gleichnamigen Jugendromans, der erstmals 1977 mit großem Erfolg fürs Fernsehen adaptiert worden war. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Kinderbande der "Vorstadtkrokodile". Um endlich in die coole Gang aufgenommen zu werden, lässt der zehnjährige Hannes sich auf eine riskante Mutprobe ein. Als er dabei in Lebensgefahr gerät, wird er von dem gleichaltrigen Kai gerettet, der auch gerne zu der Bande gehören würde, auf Grund seiner Querschnittslähmung jedoch ein Außenseiter ist und von den anderen Kindern als vermeintlich hilfloser "Spasti" gehänselt wird. Erst als Kai eines nachts eine Einbrecherbande beobachtet, fangen die Vorstadtkrokodile an, sich für ihn zu interessieren, schließlich wäre es ein riesiger Coup, wenn es ihnen gelingen würde, die Ganoven dingfest zu machen. Unter der Bedingung, dass er bei den detektivischen Recherchen dabei sein darf, führt Kai die anderen Jungs auf die Spur der Einbrecher – ein Abenteuer, das sich schon bald als ziemlich gefährlich erweist.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Steadicam

Standfotos

Kamera-Bühne

Szenenbild

Außenrequisite

Innenrequisite

Animation

Kostüme

Schnitt

Ton-Assistenz

Casting

Musik

Darsteller

Produzent

Co-Produzent

Ausführender Produzent

Produktionsleitung

Post-Production

Geschäftsführung

Dreharbeiten

    • 17.06.2008 - 30.08.2008: Brüggen, Dortmund, Viersen, Neuss, Mönchengladbach
Länge:
90 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.04.2009, 117109, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 22.03.2009, Köln;
Kinostart (DE): 26.03.2009

Titel

  • Originaltitel (DE) Vorstadtkrokodile

Fassungen

Original

Länge:
90 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 08.04.2009, 117109, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 22.03.2009, Köln;
Kinostart (DE): 26.03.2009

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2010
  • Lola, Bester Kinderfilm
Vision.Kino und KI.KA 2009
  • Kindertiger, Drehbuchpreis
Filmfest München 2009
  • Weißer Elefant, Kinder-Medien-Preis
FBW 2009
  • Prädikat: besonders wertvoll