Weitere Namen
Michael Bernd Schmidt (Geburtsname)
Darsteller
Offenbach am Main

Biografie

Smudo (bürgerlich: Michael Bernd Schmidt), geboren am 6. März 1968 in Offenbach, kam als Rapper und Gründungsmitglied der wegweisenden Gruppe "Die Fantastischen Vier" zu Ruhm, die in den frühen neunziger Jahren den deutschen Hip Hop revolutionierte. Bis heute gilt sie als eine der erfolgreichsten und beliebtesten Bands Deutschlands. Als Synchronsprecher lieh Smudo dem Grautvornix in der deutschen Fassung des französischen Kinofilms "Asterix und die Wikinger" (2006) seine Stimme; für die deutsche Fassung der amerikanischen Animationsfilm-Trilogie "Madagascar" (2005, 2008, 2012) vertonte er einen der vier Pinguine.

Als Filmschauspieler trat Smudo erstmals in Christian Ditters "Vorstadtkrokodile" (2008/2009) in Erscheinung; auch in den beiden Fortsetzungen des erfolgreichen Kinder- und Jugendfilms übernahm er die Rolle des Vaters eines der jungen Protagonisten. 2011 sah man ihn in einer kleineren Rolle des Fantasy-Abenteuers "Das Haus Anubis – Pfad der 7 Sünden". Seine erste Hauptrolle spielte er in Tina von Trabens Komödie "Pommes Essen" (2012) als mächtiger Pommes-Frites-Produzent, der die Existenz einer kleinen Imbissbude bedroht.

 

FILMOGRAFIE

2015/2016
  • Mitwirkung
2011/2012
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2008/2009
  • Darsteller