• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

The Cut

Deutschland Frankreich Italien Polen Russland 2013/2014 Spielfilm

Inhalt

Das Osmanische Reich im Jahr 1915: In der Stadt Mardin werden eines Nachts sämtliche armenischen Männer von der türkischen Gendarmerie zusammengetrieben, darunter auch der Schmied Nazaret. Wie viele andere auch wird er von seiner Familie getrennt und muss in der Wüste Zwangsarbeit verrichten. Als die verschleppten Männer umgebracht werden sollen, überlebt Nazaret wie durch ein Wunder und kann flüchten. Schließlich erfährt er, dass seine Zwillingstöchter den Völkermord an den Armeniern überlebt haben. Nazaret begibt sich auf eine rastlose Suche nach den Mädchen, die ihn von der syrischen Wüste über Kuba bis in die USA führt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Co-Autor

Drehbuch

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Kamera-Bühne

Szenenbild

Außenrequisite

Innenrequisite

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Design

Geräusche

Stunt-Koordination

Casting

Darsteller

Executive Producer

Herstellungsleitung

Associate Producer

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • From 01.03.2013
Länge:
139 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.09.2014, 146840, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 31.08.2014, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 27.09.2014, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 16.10.2014

Titel

  • Originaltitel (DE FR) The Cut

Fassungen

Original

Länge:
139 min
Format:
35mm, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.09.2014, 146840, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 31.08.2014, Venedig, IFF;
Erstaufführung (DE): 27.09.2014, Hamburg, Filmfest;
Kinostart (DE): 16.10.2014

Auszeichnungen

Filmfest Hamburg 2014
  • Douglas-Sirk-Preis