Der schwarze Blitz

BR Deutschland 1958 Spielfilm

Inhalt

Der junge Tischler Michael Kirchner ist ein wahres Ski-Ass, weshalb ihn seine Freunde nur "Der schwarze Blitz" nennen. Aber nicht nur auf den Skiern ist Michael sehr geschickt, auch Frauenherzen weiß er zu erobern. Nun hat Michael sich zum ersten Mal richtig verliebt: in die skeptische Gretl. Außer Gretls Herz will er auch das "Hahnenkofelrennen" gewinnen. Dieses Vorhaben gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht, weil ein Konkurrent im Dorf eingetroffen ist: Herbert Thanner, ebenfalls ein hochbegabter Ski-Läufer.

Die Ereignisse spitzen sich zu, als Thanners selbst erfundenes Wunderwachs verschwindet und bei Michael gefunden wird. Außerdem muss die ursprüngliche Rennpiste wegen Föhn gesperrt werden. Die Ausweichstrecke jedoch hat eine gefährliche Kurve, und irgendjemand hat die Warnflagge umgestellt ...

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Musik

Darsteller

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Drehbuch

Standfotos

Bauten

Musik

Liedtexte

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • April 1958 - Mai 1958: Arlberg (Tirol)
Länge:
2621 m, 96 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 31.01.1984, 17796 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 02.09.1958, 17796, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.09.1958, Stuttgart, Gloria-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) Der schwarze Blitz

Fassungen

Original

Länge:
2621 m, 96 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 31.01.1984, 17796 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 02.09.1958, 17796, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.09.1958, Stuttgart, Gloria-Palast