Carlos - Der Schakal

Frankreich Deutschland 2009/2010 Spielfilm

Inhalt

Episch angelegtes Drama über die "Karriere" des berühmt-berüchtigten Terroristen Carlos, der in den 1970er und 1980er Jahren zahlreiche Anschläge vor allem in der westlichen Welt verübte. Die Erzählung beginnt Anfang der siebziger Jahre mit Carlos′ politisch motiviertem Einstieg in die Terrorszene. Er arbeitet für die palästinensische Befreiungsfront, verübt Attentate auf europäische Juden und israelische Einrichtungen. 1975 hat er bei dem Anschlag auf das OPEC-Hauptquartier in Wien das Kommando – eine Tat, mit der er zum meistgesuchten Terroristen der Welt avanciert. Immer mehr aber verwandelt sich der selbst ernannte Revolutionär in einen kaltblütigen Mörder und einen Manager organisierter Gewalt, der sich für stattliche Honorare in den Dienst verschiedenster Auftraggeber stellt. Mit dem Ende des Kalten Krieges wird Carlos jedoch praktisch über Nacht zu einem Relikt vergangener Zeiten – seine einstigen Verbündeten in Ost und West lassen ihn fallen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie-Assistenz

Optische Spezialeffekte

Art Director

Innenrequisite

Bühne

Ton-Assistenz

Beratung

Spezialeffekte

Stunt-Koordination

Darsteller

Produktionsfirma

in Co-Produktion mit

Herstellungsleitung

Associate Producer

Dreharbeiten

    • 19.01.2009 - 08.07.2009: Paris, London, , Berlin, London, Wien, Budapest, Libanon, Süd-Jemen, Khartum (Sudan); Halle
Länge:
330 min
Format:
Super35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.02.2011, 124734, ab 16 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): 19.05.2010, Cannes, IFF;
TV-Erstsendung (FR): 19.05.2010, Canal + [Teil 1];
TV-Erstsendung (FR): 25.05.2010, Canal + [Teil 2];
Uraufführung (FR): 02.06.2010, Canal + [Teil 3];
Kinostart (DE): 04.11.2010

Titel

  • Weiterer Titel (FR) Carlos
  • Originaltitel (DE) Carlos - Der Schakal
  • Arbeitstitel

Fassungen

Original

Länge:
330 min
Format:
Super35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.02.2011, 124734, ab 16 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): 19.05.2010, Cannes, IFF;
TV-Erstsendung (FR): 19.05.2010, Canal + [Teil 1];
TV-Erstsendung (FR): 25.05.2010, Canal + [Teil 2];
Uraufführung (FR): 02.06.2010, Canal + [Teil 3];
Kinostart (DE): 04.11.2010

Länge:
5118 m, 187 min
Format:
Super35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 19.10.2010, 124734, ab 16 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 04.11.2010

Auszeichnungen

Golden Globe Award 2011
  • Beste Miniserie
Europäischer Filmpreis 2010
  • Bester Schnitt
Abu Dhabi Film Festival 2010
  • Jurypreis
FBW 2010
  • Prädikat: besonders wertvoll