Darstellerin

Biografie

Sylta Fee Wegmann, geboren 1987, ist nach Schauspielworkshops in Los Angeles ab 2005 in TV-Nebenrollen in Serien wie "Doppelter Einsatz" (2005) oder "SOKO Leipzig" (2005) und Fernsehspielen wie "Rosamunde Pilcher – Wiedersehen am Fluss" (2007) oder "Liebling, wir haben geerbt" (2007) zu sehen. Nach ihrem Kinodebüt in dem Drama "Body Rice" (2006) an der Seite von Alice Dwyer kommt Wegmann Ende 2008 mit einer Hauptrolle in Miriam Dehnes Coming-of-Age-Geschichte "Little Paris" in die deutschen Kinos.

Danach sieht man sie in Marco Petrys TV-Komödie "Machen wir's auf Finnisch" (2008) als intrigante Konkurrentin einer ambitionierten Praktikantin; in "Carlos – Der Schakal" (F/D 2010) hat sie einen kleinen Auftritt als RAF-Terroristin Juliane Plambeck. In Florian Anders' "Bild von Ihr" (2012) beeindruckt sie als kühle Geschäftsfrau, die eine leidenschaftliche, von Abhängigkeit und körperlichem Schmerz geprägte Beziehung zu einem mittellosen Künstler beginnt. Seit 2012 spielt Wegmann in der Krimiserie "SOKO Stuttgart" die Kommissaranwärterin Cornelia "Nelly" Kienzle.

Eine weitere Kinohauptrolle hat sie in der skurrilen Komödie "Ohne Gnade" (2012), über drei vom Leben und der Liebe enttäuschte Frauen, die beginnen, leichtgläubige Macho-Männer auszunutzen und sie dann fallen lassen.

 

FILMOGRAFIE

2015/2016
  • Darsteller
2013
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2011
  • Darsteller
2010-2013
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2008/2009
  • Darsteller
2008/2009
  • Darsteller
2007/2008
  • Darsteller
2006/2007
  • Darsteller