Buddenbrooks (einteilig)

BR Deutschland 1959/1963 Spielfilm

Inhalt

Mit großem Staraufgebot realisierte Verfilmung des epischen Romans von Thomas Mann. Erzählt wird die bewegte Geschichte der traditionsreichen Lübecker Unternehmerfamilie Buddenbrook. Der Vater drängt seine Tochter dazu, sich wider Willen mit einem einflussreichen Geschäftsmann zu vermählen. Sohn Christian, ein Lebemann, der im Ausland Disziplin und Geschäftssinn lernen sollte, arbeitet zwar in der elterlichen Firma – jedoch ohne großen Ehrgeiz. Der älteste Sohn Thomas hingegen scheint die Tradition im Sinne des alten Patriarchen fortzuführen: Er heiratet standesgemäß und seine Frau bringt schon bald einen Erben zur Welt. Nach dem Tod des Vaters übernimmt Thomas die Firmengeschäfte. Er überwirft sich jedoch mit Christian, der daraufhin in Hamburg ein eigenes Geschäft gründet. Der Niedergang der Familie scheint gleichwohl unaufhaltsam. Während Christian in einer Nervenklinik endet, stirbt Thomas′ Sohn, der letzte Stammhalter der Buddenbrooks, an Typhus. Auch Thomas stirbt auf dem Höhepunkt seiner beruflichen Laufbahn an einer zu spät erkannten Krankheit. Am Ende werden das familiäre Anwesen und die Firma der Buddenbrooks verkauft – an ihren größten Konkurrenten.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Kamera-Assistenz

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • Travemünde, Lübeck; Real-Film-Studios Hamburg-Wandsbek
Länge:
4167 m, 152 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.06.1963, 30355, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): Juni 1963

Titel

  • Originaltitel (DE) Buddenbrooks (einteilig)

Fassungen

Original

Länge:
4167 m, 152 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.06.1963, 30355, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): Juni 1963