Antichrist

Dänemark Deutschland Frankreich Schweden Italien Polen 2009 Spielfilm

Inhalt

Nach dem Tod ihres kleinen Sohnes ziehen ein Mann und eine Frau sich in eine einsame Waldhütte zurück. In der Abgeschiedenheit der Natur hoffen sie, ihre Trauer überwinden zu können. Der Mann, ein Psychotherapeut, beginnt seine Frau mit bohrenden Fragen über das Geschehnis und ihre Haltung dazu zu quälen. Die Fragestunden, die immer mehr einem Exorzismus gleichen, bringen in der Frau Böses und Wahnsinn zum Vorschein. Und so dauert es nicht lange, bis die Situation eskaliert und in eine blutige Gewaltorgie mündet.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie 2. Stab

Regie-Assistenz

Drehbuch

2. Kamera

Optische Spezialeffekte

Standfotos

Kostüme

Frisuren

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Schnitt

Geräusche

Ausführender Produzent

Executive Producer

Line Producer

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 21.08.2008 - 15.10.2008
Länge:
2953 m, 108 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe , Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.06.2009, 118332, ab 18 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): Mai 2009, Cannes, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 10.09.2009

Titel

  • Originaltitel (DK DE FR SE IT PL) Antichrist

Fassungen

Original

Länge:
2953 m, 108 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe , Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.06.2009, 118332, ab 18 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (FR): Mai 2009, Cannes, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 10.09.2009

Auszeichnungen

Europäischer Filmpreis 2009
  • Beste Kamera
FBW 2009
  • Prädikat: besonders wertvoll
IFF Cannes 2009
  • Goldene Palme, Beste Hauptdarstellerin