Brennendes Geheimnis

Brennendes Geheimnis

Deutschland 1932/1933, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Der zwölfjährige Edgar macht mit seiner Mutter, einer Anwaltsgattin, Urlaub in der Schweiz. Dort begegnen sie Baron von Haller, der einen extravaganten Wagen fährt und damit Edgars Begeisterung erregt. Der Baron nutzt die Zuneigung des Jungen, um sich an seine Mutter heranzumachen, die einer Affäre durchaus nicht abgeneigt scheint. Edgar durchschaut das Spiel der Erwachsenen allmählich und fühlt sich verraten. Zornig schlägt er an Hallers Wagen die Scheibe ein und läuft davon, nach Hause zu seinem Vater. Seine Mutter folgt ihm reumütig nach.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Robert Siodmak
Regie-Assistenz:Max Brenner
Drehbuch:Friedrich Kohner
Dialoge:Alfred Polgar, Robert Siodmak, Friedrich Karl Hartmann
hat Vorlage:Stefan Zweig (Roman)
Kamera:Robert Baberske, Richard Angst
Kamera-Assistenz:Walter Pindter
Standfotos:Walter Lichtenstein
Bauten:Robert A. Dietrich, Hans Blanke, Ruth Sternau
Maske:Alois Strasser, Willi Grabow
Kostüme:Senta Schlick, Otto Sucrow
Schnitt:Max Brenner
Ton:Charles Métain, Hermann Stör
Musik:Allan Gray
Liedtexte:Max Kolpé
  
Darsteller: 
Willi ForstHaller
Hilde WagenerDie Frau
Alfred AbelDer Mann
Hans Joachim SchaufußEdgar
Lucie HöflichDie Mutter der Frau
Alfred BeierleMüller
Hans RichterFritz
Ernst DumckeBaron Tosse
Rina MarsaDe la Roche
Heinz Berghaus
Edwin Jürgensen
Franz W. Schröder-Schrom
Lotte Stein
Kurt Pulvermacher
Babette Jensen
  
Produktionsfirma:Tonal-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Alfred Sternau
Produktionsleitung:Günther Mamlock
Aufnahmeleitung:Curt Motl
Dreharbeiten:: Ascona
Länge:2519 m, 92 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 02.03.1933, B.33324, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.03.1933, Berlin, Capitol am Zoo

Titel

Originaltitel (DE) Brennendes Geheimnis
Weiterer Titel Das brennende Geheimnis

Fassungen

Original

Länge:2519 m, 92 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 02.03.1933, B.33324, Jugendverbot
Aufführung:Uraufführung (DE): 20.03.1933, Berlin, Capitol am Zoo
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche