Neele Leana Vollmar

Weitere Namen
Neele Vollmar (Weiterer Name)
Regie, Drehbuch
Bremen

Biografie

Neele Leana Vollmar, geboren 1978 in Bremen, sammelte ab 1998 erste Erfahrungen im Filmbereich als Regie-Assistentin bei diversen Filmproduktionen. Im Jahr 2000 nahm sie ein Studium an der Filmakademie Ludwigsburg auf, das sie 2005 erfolgreich abschloss. Nachdem sie bereits für ihren Kurzfilm "Meine Eltern" (2003) zahlreiche Preise gewonnen hatte, wurde auch ihr Abschlussfilm, die melancholische Komödie "Urlaub vom Leben", mit mehreren Preisen ausgezeichnet und war unter anderem auf den Festivals in Hof und Braunschweig zu sehen. "Urlaub vom Leben" kam Anfang 2006 offiziell in die deutschen Kinos und wurde von der Kritik vor allem für seine souveräne Schauspielerführung gelobt. Mit der prominent besetzten Tragikomödie "Friedliche Zeiten" legte Leene Vollmar 2008 ihren mit Spannung erwarteten zweiten Kinospielfilm vor.

Auch bei ihrem dritten Film, der im Sommer 2009 startete, handelt es sich um eine Gesellschaftskomödie: "Maria, ihm schmeckt's nicht", nach dem Bestseller von Jan Weiler, erzählt von einem Deutschen, der kurz vor der Hochzeit mit der temperamentvollen italienischen Familie seiner künftigen Frau konfrontiert wird.

2013 begann Vollmar mit den Dreharbeiten zu ihrem vierten Langfilm: Der Kinderfilm "Rico, Oskar und die Tieferschatten" wurde beim Deutschen Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz 2014 mit dem Preis für das Beste Drehbuch ausgezeichnet; im Rahmen des Filmfests München erhielt er den vom Medien-Club München e.V. verliehenen Kinder-Medien-Preis "Weißer Elefant". Im Juli des gleichen Jahres startete "Rico, Oskar und die Tieferschatten" in den deutschen Kinos.

Beim Bayerischen Filmpreis 2015 durfte Vollmar für "Rico, Oskar und die Tieferschatten" den Preis für den Besten Kinderfilm entgegennehmen. Auch beim Deutschen Filmpreis 2015 wurde der Film als Bester Kinder- und Jugendfilm ausgezeichnet.

Bei der Fortsetzung des Erfolgsfilms führte Neele Leana Vollmar ebenfalls Regie: "Rico, Oskar und der Diebstahlstein" startete im Frühjahr 2016 in den deutschen Kinos.