Friedliche Zeiten

Deutschland 2007/2008 Spielfilm

Inhalt

Man schreibt das Jahr 1961. Obwohl Irene Striesow sich in der DDR sehr wohl fühlt, bringt ihr Mann Dieter sie dazu, mit ihm und den Kindern zu fliehen. Das Paar könnte unterschiedlicher nicht sein. Irene ist eine mit Leidenschaft traurige Sicherheitsfanatikerin, die es gern hat, wenn die ganze Familie in ihrer Wohnung hinter verschlossenen Türen sitzt. Tagtäglich trifft sie Vorbereitungen für einen ihrer Meinung nach nahenden Krieg. Dieter dagegen will im Westen sein Leben genießen, Menschen kennen lernen und möglichst viel Zeit außerhalb der eigenen vier Wände verbringen. Die unvereinbaren Lebensvorstellungen führen zu einem Kalten Krieg in der Wohnung der Striesows, den die Kinder Ute, Flori und Wasa noch zusätzlich verstärken. Denn sie wissen, was Mama wieder glücklich macht: der Papa muss weg.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

Optische Spezialeffekte

Standfotos

Außenrequisite

Innenrequisite

Maske

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Casting

Darsteller

Produzent

Herstellungsleitung

Dreharbeiten

    • 07.08.2007 - 02.10.2007: München und Umgebung
Länge:
2772 m, 98 min
Format:
Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.06.2008, 114408, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.06.2008, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 18.09.2008;
TV-Erstsendung (DE FR): 07.07.2010, Arte

Titel

  • Originaltitel (DE) Friedliche Zeiten

Fassungen

Original

Länge:
2772 m, 98 min
Format:
Super16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 24.06.2008, 114408, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.06.2008, München, Filmfest;
Kinostart (DE): 18.09.2008;
TV-Erstsendung (DE FR): 07.07.2010, Arte