Weitere Namen
Lars-Peter Barthel (Weiterer Name)
Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera, Produzent
Erfurt

Biografie

Lars Barthel, geboren 1953 in Erfurt, studierte nach Abitur und Armeezeit an der Hochschule für Film und Fernsehen der DDR in Potsdam-Babelsberg vier Jahre lang Kamera und war anschließend von 1978 bis 1980 Kamera-Meisterschüler. 1982 verließ er die DDR und ging mit seiner indischen Frau und Tochter nach Indien. Nach einem Jahr kehrten sie zurück, und Lars Barthel arbeitet seitdem in Westberlin als freier Kameramann.

Seit seiner Studienzeit galt Barthels Interesse dem Dokumentarfilm und dem dokumentarischen Spielfilm, obwohl er auch zahlreiche fiktionale Filme fotografierte. Von 1996 bis 1997 lehrte er als Professor an der Potsdamer HFF, bis heute lehrt er regelmäßig an Hochschulen und in Workshops, beispielsweise in Ludwigsburg und in Bozen. Für seinen eigenen Dokumentarfilm "Mein Tod ist nicht dein Tod" (2006), eine persönliche Reflexion über "die DDR, Indien und Westberlin, die Liebe und den Tod" erhielt Lars Barthel mehrere Auszeichnungen.

 

FILMOGRAFIE

2018
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
2015
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
2013
  • Kamera
2012/2013
  • Drehbuch
  • Kamera
  • Produzent
2012-2014
  • Mitwirkung
2009
  • Mitwirkung
2008
  • Kamera
2005/2006
  • Kamera
2004-2006
  • Mitwirkung
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
2003/2004
  • Kamera
2003/2004
  • Kamera
2003/2004
  • Kamera
2002/2003
  • Kamera
2001/2002
  • Kamera
2000
  • Kamera
1997-1999
  • Kamera
1995/1996
  • Kamera
1994/1995
  • Kamera
1994/1995
  • Kamera
1994
  • Kamera
1993/1994
  • Kamera
1992/1993
  • Kamera
1991
  • Kamera
1989-1991
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
  • Produzent
1988/1989
  • Kamera-Assistenz
1987-1992
  • 2. Kamera
1986/1987
  • Kamera
1984
  • Kameraführung
  • Kamera-Assistenz
1983/1984
  • Kamera-Assistenz
1976
  • Kamera