Weitere Namen
Jenny Ulrich (Weiterer Name)
Darstellerin
Berlin

Biografie

Jennifer Ulrich, geboren am 18. Oktober 1984 in Berlin, begann ihre Karriere im Alter von 17 Jahren mit Maria von Helands Kinofilm "Große Mädchen weinen nicht". Es folgten zahlreiche weitere Rollen im Fernsehen und im Kino. Sie spielte in vielen Serien wie "Tatort", "Polizeiruf 110" oder "Soko Leipzig".

Auf der Leinwand war sie in Oskar Roehlers "Elementarteilchen", Gregor Schnitzlers "Die Wolke" und Rolf S. Wolkensteins "Lauf der Dinge" zu sehen. 2008 spielte sie eine Nebenrolle in Dennis Gansels äußerst erfolgreicher Faschismus-Parabel "Die Welle" und wurde in die Vornominierungen zum Deutschen Filmpreis aufgenommen. Mit Ludwig Trepte, mit dem sie gemeinsam auch in Niels Lauperts "Sieben Tage Sonntag" gespielt hatte, war sie in "Ein Teil von mir" (2009) von Christoph Röhl zu sehen. In der folgenden Zeit sah man Ulrich vor allem in Nebenrollen von TV-Produktionen wie der "Tatort"-Folge "Familienaufstellung" (2009), dem Märchenfilm "Der gestiefelte Kater" (2009) und dem Dokudrama "Die Kinder von Blankenese" (2010).

Auf der Kinoleinwand war sie 2010 in Dennis Gansels "Wir sind die Nacht" an der Seite von Nina Hoss und Anna Fischer als Mitglied eines verführerischen Vampir-Trios zu sehen. Den Gefilden des Horrorfilms blieb sie auch in ihrem nacholgenden Kinofilm treu: In "Zimmer 2005" spielt sie eine angehende Studentin, die in einem Wohnheim mit mysteriösen Geschehnissen konfrontiert wird.

 

FILMOGRAFIE

2013/2014
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2011-2014
  • Darsteller
2010-2012
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2009
  • Darsteller
2007/2008
  • Darsteller
2007/2008
  • Darsteller
2007-2009
  • Darsteller
2007
  • Darsteller
2006
  • Darsteller
2005/2006
  • Darsteller
2005/2006
  • Darsteller
2005/2006
  • Darsteller
2004
  • Darsteller
2002/2003
  • Darsteller
2001/2002
  • Darsteller