• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Wir sind die Nacht

Deutschland 2009/2010 Spielfilm

Inhalt

Lena ist 20, lebt in Berlin, hat keinen Job und hält sich mit kleinen Diebstählen mehr schlecht als recht über Wasser. In einem illegalen Club lernt sie eines nachts die geheimnisvolle Louise kennen, die Besitzerin des Clubs. Sie ist bereits Hunderte von Jahren alt – denn sie ist die Anführerin eines weiblichen Vampir-Trios, dem auch die elegante Charlotte und die exaltierte Nora angehören. Louise verliebt sich in Lena und macht sie zu einer der ihren. Zunächst genießt die Neu-Vampirin den Luxus, die Partys und die grenzenlose Freiheit. Aber schon bald stürzen der Blutdurst und die Mordlust ihrer neuen Freundinnen sie in einen Konflikt. Als sie sich dann auch noch in den Kommissar Tom Serner verliebt, der die mysteriösen, durch die Vampirinnen ausgelösten Todesfälle aufklären soll, droht die Situation außer Kontrolle zu geraten.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Schnitt

Musik

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Drehbuch

Übersetzung

2. Kamera

Steadicam

Optische Spezialeffekte

Standfotos

Beleuchter

Art Director

Szenenbild

Set Dresser

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Garderobe

Schnitt

Ton-Assistenz

Geräusche

Stunt-Koordination

Musik

Darsteller

in Zusammenarbeit mit

Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 11.10.2009 - 16.12.2009: Berlin
Länge:
2742 m, 100 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.10.2010, 124446, ab 16 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 28.10.2010;
TV-Erstsendung (DE): 14.07.2013, ProSieben

Titel

  • Originaltitel (DE) Wir sind die Nacht

Fassungen

Original

Länge:
2742 m, 100 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.10.2010, 124446, ab 16 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 28.10.2010;
TV-Erstsendung (DE): 14.07.2013, ProSieben

Auszeichnungen

FBW 2010
  • Prädikat: besonders wertvoll