Weitere Namen
Emilio Moutaoukkil (Weiterer Name) Emilio Sakraya Moutaoukkil (Geburtsname)
Darsteller
Berlin

Biografie

Emilio Sakraya, geboren am 29. Juni 1996 als Emilio Sakraya Moutaoukkil in Berlin, stand bereits mit neun Jahren in einem Werbefilm vor der Kamera. In seiner Schulzeit begeisterte er sich zudem für Musik, spielte Gitarre, Klavier und Schlagzeug, sowie für Karate, in dem er 2010 einen deutschen Meistertitel errang. Sein Kinodebüt hatte er im selben Jahr in dem Bushido-Biopic "Zeiten ändern dich", gefolgt von Rollen in "V8 – Du willst der Beste sein!", mehreren "Bibi & Tina"-Filmen und einigen Auftritten in Fernsehserien und -filmen, darunter Züli Aladags Beitrag zum preisgekrönten Dreiteiler "Mitten in Deutschland: NSU" (2016).

2017 war er in Hanno Olderdissens Kinofilm "Rock My Heart" als auch in der bei Kritik und Publikum erfolgreichen Krimiserie "4 Blocks" zu sehen. Es folgten zentrale Nebenrollen im Horrorthriller "Heilstätten" (2017) und Marco Petrys Fantasy-Jugendfilm "Meine teuflisch gute Freundin" (2018) sowie Hauptrollen in dem TV-Märchenfilm "Der Schweinehirt" und der Komödie "Kalte Füße" (beide 2018) von Wolfgang Groos.

Für seinen Auftritt im "Tatort: Das verschwundene Kind" erhielt Emilio Sakraya 2019 eine Nominierung für den Studio Hamburg Nachwuchspreis. Ebenfalls 2019 spielte er in der internationalen Netflix-Fantasyserie "Warrior Nun" und übernahm eine Hauptrolle in der postapokalyptischen deutschen Netflix-Serie "Tribes of Europa" in der Regie von Philip Koch.

2021 folgte eine weitere Hauptrolle in einem Kinofilm: In Til Schweigers "Die Rettung der uns bekannten Welt" verkörperte er einen jungen Mann, der an einer bipolaren Störung leidet. In der Amazon-Komödie "One Night Off", ebenfalls 2021, spielte er die Hauptrolle eines partybegeisterten jungen Vaters, der sich zum ersten Mal um sein Baby kümmern muss. 2021 wurden auch die Dreharbeiten zu Til Schweigers "Kurt" und Fatih Akins "Rheingold" abgeschlossen.

2022 wurde Emilio Sakraya bei den "European Shooting Stars" zum deutschen Shooting Star des Jahres gekürt.

Neben seiner Filmkarriere blieb er weiterhin musikalisch kreativ und veröffentlichte nach seiner ersten Single "Down By the Lake" im Jahr 2016 im September 2020 sein Debütalbum "Roter Sand".

FILMOGRAFIE

2021/2022
  • Darsteller
2021/2022
  • Darsteller
2021
  • Darsteller
2019-2021
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller
2018
  • Darsteller
2017
  • Darsteller
2017
  • Darsteller
2016/2017
  • Darsteller
2016/2017
  • Darsteller
2016/2017
  • Darsteller
2016
  • Darsteller
2016
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller