Taxi

Deutschland 2014/2015 Spielfilm

Inhalt

Wir befinden uns in den 1980ern, und Alex weiß nichts weiter mit ihrem Leben anzufangen, als bei einem Taxiunternehmen anzuheuern. Sie möchte nun ein taffes, selbstbestimmtes Leben beginnen und im Taxi bequem vor sich selbst davonfahren. Doch dann ist da die Clique der Kollegen, und von einem von ihnen ist sie besonders angetan. Bei den verkrachten Studenten ist sie sehr beliebt, und die Zentrale ruft sie besonders gern als Zwo Doppelvier.

Eines Tages aber sitzt ein 1,38 m großer, aber ausgesprochen cooler Typ in ihrem Taxi und nichts ist mehr wie vorher. Eine ganz besondere Liebesbeziehung entsteht zu dem kleinwüchsigen Mann. Er verwirrt Alex mit seiner magischen Ausstrahlung. Immer häufiger lässt er sich von ihr fahren und sie übernachtet bei ihm. Auch die Taxitouren von Alex werden immer verrückter, bei denen ein Schimpansenäffchen alsbald einen Totalschaden herbeiführt. Schluss mit dem Taxifahren. Traut sich Alex endlich eine neue Lebensperspektive anzuvisieren? Oder will sie sich weiterhin treiben lassen und damit sogar die Liebe ihres Lebens verspielen?

Quelle: 11. Festival des deutschen Films 2015

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Darsteller

Produktionsfirma

Alle Credits

Regie-Assistenz

Continuity

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Visuelle Effekte

Standfotos

Licht

Außenrequisite

Innenrequisite

Garderobe

Ton-Design

Stunt-Koordination

Darsteller

Produktionsfirma

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 07.04.2014 - 23.05.2014: Hamburg, Bremen, Köln
Länge:
97 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.03.2015, 150400, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 06.05.2015, Schwerin, Filmkunstfest;
Kinostart (DE): 20.08.2015

Titel

  • Originaltitel (DE) Taxi
  • Untertitel Nach dem Roman von Karen Duve

Fassungen

Original

Länge:
97 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.03.2015, 150400, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 06.05.2015, Schwerin, Filmkunstfest;
Kinostart (DE): 20.08.2015

Auszeichnungen

Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern 2015
  • Publikumspreis