Supermarkt

BR Deutschland 1973/1974 Spielfilm

Inhalt

Der 18-jährige Willi schlägt sich auf dem Hamburger Kiez mit kleinen Gaunereien durchs Leben. Nach einer Verhaftung flieht er aus dem Polizeigewahrsam und begegnet einer Reihe von Menschen, die zunächst wie Retter aus seiner misslichen Lage erscheinen, sich aber schon bald als selbstgefällige Ausbeuter des orientierungslosen jungen Mannes erweisen. Zunächst gerät Willi in die Fänge eines Zuhälters, der ihn auf den Schwulen-Strich schickt. Ein Journalist, der ihn zu hoffnungslosen Resozialisierungsprojekten heranzieht, will damit vor allem sein eigenes, frustrierendes Leben aufwerten. Als Willi sich in ein Mädchen verliebt, dem es scheinbar noch dreckiger geht als ihm selbst, macht er es sich zum Ziel, sie zu "retten" – mit allen Mitteln. Doch es dauert nicht lange, bis ihn seine Vergangenheit einholt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
2288 m, 84 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.09.1973, 45944, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 31.01.1974, Wiesbaden, Bambi

Titel

  • Originaltitel (DE) Supermarkt
  • Weiterer Titel Supermarket

Fassungen

Original

Länge:
2288 m, 84 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.09.1973, 45944, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 31.01.1974, Wiesbaden, Bambi

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1974
  • Filmband in Gold, Regie
  • Filmband in Gold, Darsteller