Radio Heimat

Deutschland 2015/2016 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des gleichnamigen Romans von Frank Goosen. Im Mittelpunkt stehen die Freunde Frank, Spüli, Mücke und Pommes. Sie leben Mitte der 1980er Jahre im Ruhrpott, stecken tief in der Pubertät und haben vor allem zwei Dinge im Kopf: die erste große Liebe zu finden und endlich den ersten Sex zu haben. So einfach ist das aber nicht, denn die Jungs haben mit den alltäglichen Herausforderungen eines Lebens im "Pott" bereits alle Hände voll zu tun. Trotzdem bleiben sie am Ball: Mit den romantisch-verklärten Erzählungen von Franks Vater als Vorbild üben sie sich im Biertrinken und schreiben sich für die Tanzschule ein; sie richten den Partykeller her und gründen zwischendurch eine mäßig erfolgreiche Rockband. Aber die Hoffnung, dass dadurch alles andere, sprich: der Erfolg bei den Mädchen, wie von selbst kommt, wird leider nicht erfüllt. In einer Klassenfahrt sehen die vier ihre vermeintlich letzte Chance, beim anderen Geschlecht zum Zuge zu kommen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Szenenbild

Maske

Musik-Beratung

Musikalische Leitung

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • Juli 2015 - August 2015: Bochum, Dortmund, Essen, Recklinghausen, Gelsenkirchen, Köln, Süsel
Länge:
85 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.09.2016, 162018, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 17.11.2016

Titel

  • Weiterer Titel (DE) Radio Heimat - Damals war auch scheiße!
  • Originaltitel (DE) Radio Heimat

Fassungen

Original

Länge:
85 min
Format:
DCP, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 01.09.2016, 162018, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 17.11.2016

Auszeichnungen

FBW 2016
  • Prädikat: wertvoll