Mein Bruder ist ein Hund

Deutschland Großbritannien Niederlande 2003/2004 Spielfilm

Inhalt

Schon lange wünscht sich die 9-jährige Marietta einen Hund als Spielkameraden. Doch wegen der Tierhaarallergie ihres kleinen Bruders Tobias ist es den Eltern leider nicht möglich, den Wunsch ihrer Tochter zu erfüllen. Mit Hilfe eines magischen Steins, den Henrietta zu ihrem zehnten Geburtstag geschenkt bekommt, geht ihr Wunsch dann doch in Erfüllung. Was das Mädchen zunächst nicht ahnt: Ihr neuer, niedlicher Hund ist niemand anderes als ihr verzauberter Bruder...

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Drehbuch

Ausstattung

Kostüme

Spezialeffekte

Stunt-Koordination

Musikalische Leitung

Darsteller

in Zusammenarbeit mit

Dreharbeiten

    • Oktober 2003 - 03.12.2003: Erfurt, Weimar, Köln (Studiohalle), England [ab Anfang Oktober]
Länge:
2653 m, 97 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.07.2004, 98880, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Voraufführung (DE): September 2004, Köln, Kinomesse;
Uraufführung (DE): 24.09.2004, Hamburg, Kinderfilmfest [Eröffnungsfilm];
Kinostart: 11.11.2004;
TV-Erstsendung (DE): 25.12.2006, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Mein Bruder ist ein Hund

Fassungen

Original

Länge:
2653 m, 97 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.07.2004, 98880, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Voraufführung (DE): September 2004, Köln, Kinomesse;
Uraufführung (DE): 24.09.2004, Hamburg, Kinderfilmfest [Eröffnungsfilm];
Kinostart: 11.11.2004;
TV-Erstsendung (DE): 25.12.2006, ARD

Auszeichnungen

FBW 2004
  • Prädikat: wertvoll