Katze im Sack

Deutschland 2003/2004 Spielfilm

Inhalt

Als die Kellnerin Doris zurück in ihr Zugabteil kommt, sitzt dort auf einmal Karl – und stört. Der smarte Draufgänger platzt nicht nur in ihr Abteil und später in die Karaokebar, sondern auch in ihre Affäre mit dem alternden Voyeur Brockmann. Obwohl sie sich füreinander interessieren, bleiben Karl und Doris gefangen in ihren abgeklärten Rollen, und keiner lässt die Katze aus dem Sack. Dabei haben beide nichts zu verlieren außer einer ungewöhnlichen Wette. Und die führt sie in eine abenteuerliche Nacht mit betrunkenen Karaokesängern, sexlüsternen Schwestern und fürsorglichen Zuhältern.

Quelle: 55. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Drehbuch-Mitarbeit

Kamera-Assistenz

Optische Spezialeffekte

Standfotos

Ausstattung

Maske

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Geräusche

Mischung

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • Januar 2004 - März 2004: Leipzig
Länge:
2357 m, 86 min
Format:
DV - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.03.2005, 101814, ab 16 Jahre, feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 20.01.2005, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart (DE): 14.04.2005, Berlin, Kino in der Kulturbrauerai;
TV-Erstsendung: 02.05.2007, Arte

Titel

  • Originaltitel (DE) Katze im Sack

Fassungen

Original

Länge:
2357 m, 86 min
Format:
DV - Blow-Up 35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby SR
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.03.2005, 101814, ab 16 Jahre, feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 20.01.2005, Saarbrücken, Max-Ophüls-Preis;
Kinostart (DE): 14.04.2005, Berlin, Kino in der Kulturbrauerai;
TV-Erstsendung: 02.05.2007, Arte

Auszeichnungen

FIRST STEPS Award 2004
  • First Step Award, Abendfüllender Spielfilm