Kampf um Rom. 2. Teil: Der Verrat

BR Deutschland Italien 1968/1969 Spielfilm

Inhalt

Die Fortsetzung des zweiteiligen Historienepos, Robert Siodmaks letzter Regiearbeit: Die Goten belagern Rom, und der Kronrat beschließt die Fortsetzung des Kampfes. Nur Witiches, der neu gewählte König und mit Mathaswintha aus Staatsräson verheiratet, und Totila, der Julia, die Tochter des Cethegus, innig liebt, sind für Friedensverhandlungen. Mathaswintha aber will sich an Witiches rächen, der ihre Zuneigung zurückwies. In ihrem verletzten Stolz wird sie zur Verräterin an ihrem eigenen Volk und informiert die Römer über den Angriffsplan der Goten.

Eine einteilige Kurzfassung dieses Teils und des ersten Teils kam 1976 unter dem Titel "Kampf um Rom" in die Kinos.

Prequel: "Kampf um Rom. 1. Teil", 1968, von Robert Siodmak und (ungenannt) Andrew Marton und Sergiu Nicolaescu.

 

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 06.05.1968 - September 1968: Rumänien; Studio Buftea (bei Bukarest), CCC-Studios Berlin-Spandau
Länge:
2285 m, 83 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Technicolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 14.02.1969, 40274, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.02.1969 [Massenstart];
TV-Erstsendung (DE): 19.11.1984, ZDF

Titel

  • Weiterer Titel (IT) La guerra per Roma - seconda parte
  • Originaltitel (DE) Kampf um Rom. 2. Teil: Der Verrat
  • Verleihtitel (RO) Lupta Pentru Roma
  • Gesamttitel (DE) Kampf um Rom
  • Weiterer Titel (US) The Fight for Rome - Part II

Fassungen

Original

Länge:
2285 m, 83 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Technicolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 14.02.1969, 40274, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 21.02.1969 [Massenstart];
TV-Erstsendung (DE): 19.11.1984, ZDF