Kampf um Rom. 1. Teil

BR Deutschland Italien 1968 Spielfilm

Inhalt

Der erste Teil des zweiteiligen Historienepos, das Robert Siodmaks letzte Regiearbeit werden sollte: Um 500 n.Chr. ist das einst so stolze Römische Weltreich zerfallen. Das östliche Byzanz hat sich von Rom gelöst und Italien ist vom Gotenkönig Theoderich unterworfen worden. Nach dessen Tod bricht zwischen seinen beiden Töchtern Amalaswintha und Mathaswintha ein erbitterter Machtkampf aus. Als der Kronrat sich für Amalaswintha entscheidet, verfolgt Mathaswintha die Schwester voller Hass. Nun sieht der Römer Cethegus seine und Roms Stunde gekommen. Von einem Spitzel über das Vorhaben der Goten informiert, spielt Cethegus nun mit den macht- und rachebesessenen Schwestern ein Intrigenspiel.

Eine einteilige Kurzfassung dieses Teils und des zweiten Teils "Der Verrat" kam 1976 unter dem Titel "Kampf um Rom" in die Kinos.

Sequel: "Kampf um Rom. 2. Teil: Der Verrat", 1968, von Robert Siodmak und (ungenannt) Andrew Marton und Sergiu Nicolaescu.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 06.05.1968 - September 1968: Rumänien; Studio Buftea (bei Bukarest), CCC-Studios Berlin-Spandau
Länge:
2816 m, 103 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Technicolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.12.1968, 40027, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.12.1968, Berlin, Zoo-Palast;
TV-Erstsendung (DE): 17.11.1984, ZDF

Titel

  • Weiterer Titel (IT) La guerra per Roma - prima parte
  • Originaltitel (DE) Kampf um Rom. 1. Teil
  • Verleihtitel (RO) Lupta Pentru Roma
  • Gesamttitel (DE) Kampf um Rom
  • Weiterer Titel (US) The Fight for Rome - Part I

Fassungen

Original

Länge:
2816 m, 103 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Technicolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.12.1968, 40027, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 17.12.1968, Berlin, Zoo-Palast;
TV-Erstsendung (DE): 17.11.1984, ZDF

Kurzfassung

Länge:
84 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Technicolor, Mono
Aufführung:

Kinostart (DE): 1973