Im Labyrinth des Schweigens

Deutschland 2013/2014 Spielfilm

Inhalt

Deutschland, Ende der 1950er Jahre: Das "Wirtschaftswunder" ist in vollem Gange, den Menschen geht es gut, und die Grauen der Nazi-Zeit möchten sie gerne vergessen. Dann aber sorgt der Journalist Thomas Gnielka für Aufsehen: Ein Freund von ihm hat einen ehemaligen Auschwitz-Aufseher erkannt. Nun will Gnielka den Mann, der inzwischen als Lehrer arbeitet, in Frankfurt vor Gericht bringen. Allerdings stößt er mit seinem Vorhaben auf Ablehnung. Einzig der junge Staatsanwalt Johann Radmann erklärt sich bereit, den Fall anzunehmen. Unterstützung erhält er von dem Generalstaatsanwalt Fritz Bauer. Der idealistische Radman vergräbt sich immer tiefer in den Fall. Er ist entschlossen, die allgegenwärtige Taktik der Verleugnung und Verdrängung aufzubrechen und mit seinem Fall ein öffentliches Exempel zu statuieren.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

2. Kamera

Steadicam

Kamera-Bühne

Szenenbild

Art Director

Ausstattung

Innenrequisite

Kostüme

Schnitt

Ton-Design

Mischung

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 21.09.2013 - 15.11.2013: Frankfurt am Main, München
Länge:
123 min
Format:
HD, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 03.09.2014, 146809, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CA): September 2014, Toronto, IFF;
Kinostart (DE): 06.11.2014

Titel

  • Originaltitel (DE) Im Labyrinth des Schweigens

Fassungen

Original

Länge:
123 min
Format:
HD, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 03.09.2014, 146809, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (CA): September 2014, Toronto, IFF;
Kinostart (DE): 06.11.2014

Auszeichnungen

Bayerischer Filmpreis 2015
  • Pierrot, Bester Hauptdarsteller
FBW 2014
  • Prädikat: besonders wertvoll