• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Drei

Deutschland 2009/2010 Spielfilm

Inhalt

Hanna und Simon sind seit 20 Jahren ein Paar. Er ein Kunsttechniker, sie eine Kulturmoderatorin, leben sie in Berlin nebeneinander und miteinander, führen eine Beziehung in kämpferischer Harmonie. Sie haben vieles miteinander erlebt, Höhen und Tiefen, Krisen und Glücksmomente. Vor ihnen, das wissen sie auch, liegt an Überraschungen vermutlich nicht mehr ganz so viel. Oder doch? Ohne es vom jeweils anderen zu ahnen, verlieben beide sich in denselben Mann, den charmant-geheimnisvollen Stammzellenforscher Adam Born. So führen Hanna und Simon heimlich ihre Affären mit Adam, nicht ahnend, wie sehr dieses Geheimnis, das sie voreinander haben, sie miteinander verbindet. Dann aber wird Hanna schwanger.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Drehbuch

Kamera

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Drehbuch

Kamera

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Licht

Beleuchter

Kamera-Bühne

Set Dresser

Außenrequisite

Kostüme

Ton-Design

Mischung

Casting

Darsteller

Produzent

Herstellungsleitung

Produktions-Koordination

Erstverleih

Dreharbeiten

    • 26.09.2009 - 21.11.2009: Berlin und Umgebung, Ostsee, London
Länge:
3249 m, 119 min
Format:
36mm, 1:2,25
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 28.09.2010, 124565, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 10.09.2010, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 23.12.2010

Titel

  • Originaltitel (DE) Drei
  • Schreibvariante (DE) 3

Fassungen

Original

Länge:
3249 m, 119 min
Format:
36mm, 1:2,25
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 28.09.2010, 124565, ab 12 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 10.09.2010, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 23.12.2010

Auszeichnungen

Club der Berliner Filmjournalisten 2012
  • Ernst-Lubitsch-Preis
Deutscher Filmpreis 2011
  • Lola, Bester Schnitt
  • Lola, Beste Hauptdarstellerin
  • Lola, Beste Regie
Preis der deutschen Filmkritik 2011
  • Bester Hauptdarsteller
  • Beste Hauptdarstellerin (ex aequo >Die Fremde<)
Bayerischer Filmpreis 2011
  • Beste Regie
  • Beste Darstellerin