• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Die Unschuld vom Lande

BR Deutschland 1957 Spielfilm

Inhalt

In der bayrischen Provinz wohnt ein Berliner Theaterdirektor zufällig den Proben einer örtlichen Schauspielprobe bei, in der die junge, tollpatschige Else eine Hauptrolle spielt. Die Lachtränen des Direktors als Tränen der Rührung deutend und seine Komplimente für bare Münze nehmend, folgt sie ihm in die Großstadt, in der Hoffnung dort Karriere machen zu können. Der Direktor hat allerdings andere Sorgen, als sich um Else zu kümmern: Mühevoll ist es ihm gerade gelungen seine Ehe wieder zu kitten. Diese wird erneut auf die Probe gestellt, als Else unverhofft bei dem Paar einzieht.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Schnitt

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 20.02.1957 - März 1957: Neubeuern am Inn und Umgebung; CCC-Studios Berlin-Spandau
Länge:
2428 m, 89 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.05.1957, 14477, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 06.06.1957, Stuttgart, Universum

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Unschuld vom Lande

Fassungen

Original

Länge:
2428 m, 89 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.05.1957, 14477, ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 06.06.1957, Stuttgart, Universum