• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Die Kaiserin von China

BR Deutschland 1953 Spielfilm

Inhalt

Als seine tyrannische Schwester sich dauerhaft in seinem Haus einzuquartieren droht, sucht der verwitwete Nervenarzt Dr. Stansberg schleunigst das Weite. Nicht zuletzt, weil er nun einen willkommenen Grund hat, bei seiner Angebeteten Charlotte Kersten einzuziehen. Keine Fluchtmöglichkeit hat seine Tochter Viktoria, die, um ihrer Tante das Leben so schwer wie möglich zu machen, einen Schauspielertrupp engagiert, der das Haus des Arztes in eine Nervenheilanstalt verwandeln soll. Doch die Tante zeigt sich resistent gegenüber den scheinbaren "Irren" und es dauert lange, bis ihre Nerven schließlich blank liegen. Im Abreisen begriffen, durchschaut sie durch Zufall den Plan ihrer Nichte und geht kurzentschlossen zum Gegenangriff über...

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Schnitt

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 22.07.1953 - 15.08.1953: Berlin (Villa Monheim auf Schwanenwerden, Wannsee); CCC-Studios Berlin-Spandau
Länge:
2332 m, 85 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.09.1953, 0657, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 25.09.1953, Münster, Capitol

Titel

  • Originaltitel (DE) Die Kaiserin von China

Fassungen

Original

Länge:
2332 m, 85 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.09.1953, 0657, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 25.09.1953, Münster, Capitol