Der letzte Sommer

BR Deutschland 1954 Spielfilm

Inhalt

Der Student Ricola gehört einer radikalen politischen Gruppierung an. Zusammen mit dem Arbeiter Gawan plant er kurz vor den Wahlen ein Attentat auf den Staatspräsidenten. Aber als ein Mädchen die Brücke überqueren will, die Ricola und Gawan präpariert haben, verhindert Ricola im letzten Moment den Anschlag. Während Gawan flieht und später erschossen wird, wird Ricola als Retter des Präsidenten gefeiert und von diesem auf seinen Landsitz eingeladen. Zunächst will er seine Mordpläne weiterhin umsetzen, aber dann lernt er den Präsidenten näher kennen und verliebt sich in seine Tochter Jessika. Schließlich verlässt er das Landgut als geläuterter Mensch.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Kameraführung

Standfotos

Schnitt

Darsteller

Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 18.06.1954 - 14.08.1954: Kaprun, Hintersee, Osterseen, Kaltenbrunn, Norwegen
Länge:
2427 m, 89 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.09.1954, 08560, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.10.1954, Düsseldorf, Burgtheater

Titel

  • Originaltitel (DE) Der letzte Sommer

Fassungen

Original

Länge:
2427 m, 89 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.09.1954, 08560, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.10.1954, Düsseldorf, Burgtheater