Der große Rudolph

Deutschland Tschechien 2017/2018 TV-Spielfilm

Inhalt

Rudolph Moshammer kennt jeder und doch kennt ihn keiner – den charismatischen Münchner Modezar der 1980er Jahre, bei dem sich in der Maximilianstraße die Schönen und die Reichen die Klinke in die Hand gaben. Das luxuriöse Leben und der tragische Tod des zur kultigen Stilikone erstarrten Lebenskünstlers mit dem angeklebten schwarzen Kunsthaar füllten die Schlagzeilen der Boulevardpresse. Der homosexuelle Moshammer war 2005 – das wissen wir heute – Opfer eines Mordes bei einem Streit um einen "Sexlohn" geworden. Dieser Film konzentriert sich allein auf die Fiktion des glamourösen Luxuslebens, das der Erfolgsmensch führte: Seine Mutter Else zieht in diesem Intrigenstadl die Fäden im Hintergrund. Vor allem gefällt ihr nicht, dass der "große Rudolph" eine schöne junge Fußpflegerin zum Star des Verkaufs in seinem Geschäft machen möchte, um an das Geld der Superreichen zu kommen. Dabei verrät der Film die Geheimnisse von Moshammers  Modeinszenierungen und feiert deren künstlerische Zuspitzung mit komödiantischer Übertreibung.

Quelle: 14. Festival des deutschen Films Ludwigshafen am Rhein

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera-Assistenz

Production Design

Requisite

Kostüme

Schnitt

Ton-Design

Darsteller

in Zusammenarbeit mit

Produzent

Co-Produzent

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 24.07.2017 - 25.08.2017: München, Prag
Länge:
92 min
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.08.2018, 181789/V, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.06.2018, München, Filmfest

Titel

  • Originaltitel (DE) Der große Rudolph
  • Arbeitstitel Ich und R
  • Weiterer Titel Rudolph, The Great

Fassungen

Original

Länge:
92 min
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 23.08.2018, 181789/V, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 30.06.2018, München, Filmfest

Auszeichnungen

Deutscher Schauspielpreis 2019
  • Nachwuchspreis
Deutscher Fernsehpreis 2019
  • Deutscher Fernsehpreis, Förderpreis
  • Deutscher Fernsehpreis, Beste Ausstattung
Hessischer Film- und Kinopreis 2018
  • Hessischer Fernsehpreis, Beste Schauspielerin
  • Hessischer Fernsehpreis, Bester Schauspieler