Der Fall Collini

Deutschland 2018/2019 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des Romans von Ferdinand von Schirach. Als der 85 Jahre alte Industrielle Hans Meyer im Berliner Hotel Adlon ermordet wird, tappen die Ermittler zunächst im Dunkeln. Umso größer ist das Erstaunen, als sich der 70-jährige Italiener Fabrizio Collini als Mörder der Polizei stellt. Er führte seit 30 Jahren ein vollkommen unauffälliges Leben in Deutschland und hatte scheinbar keinerlei Grund, die Tat zu begehen. Trotzdem beharrt Collini auf seiner Schuld. Es kommt zum Prozess, und der junge, unerfahrene Anwalt Caspar Leinen wird als Pflichtverteidiger berufen. Zunächst will er das Mandat ablehnen, da Meyers Enkelin Johanna eine Kindheits- und Jugendfreundin von ihm war. Dann aber übernimmt er den Fall doch noch, auf Anraten seines Mentors, des berühmten Anwalts Mattinger. Zunächst läuft alles auf ein kurzes Verfahren hinaus, da Collini geständig ist. Für das Rätsel des Motivs scheint sich niemand zu interessieren. Doch dann kommt Leinen allmählich den wahren Hintergründen der Tat auf die Spur.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Continuity

Kamera-Assistenz

Steadicam

Visuelle Effekte

Standfotos

Licht

Kamera-Bühne

Szenenbild

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Darsteller

Co-Produzent

Executive Producer

Producer

Herstellungsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 29.08.2018 - 19.10.2018: Berlin und Umgebung, Nordwestuckermark, Toskana
Länge:
118 min
Format:
DCP, 1:2,35 (CinemaScope)
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 25.03.2019, 188406, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 08.04.2019, Berlin, Zoo Palast;
Kinostart (DE): 18.04.2019

Titel

  • Originaltitel (DE) Der Fall Collini
  • Weiterer Titel (GB) The Collini Case

Fassungen

Original

Länge:
118 min
Format:
DCP, 1:2,35 (CinemaScope)
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 25.03.2019, 188406, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 08.04.2019, Berlin, Zoo Palast;
Kinostart (DE): 18.04.2019

Auszeichnungen

Cinema for Peace Gala 2020
  • Ehrung
FBW 2019
  • Prädikat: besonders wertvoll