• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

"1914". Die letzten Tage vor dem Weltbrand

Deutschland 1930 Spielfilm

Inhalt

Gestützt auf historische Dokumente, schildert der Film in Form einer Reportage die Ereignisse an den europäischen Höfen – mit Hauptgewicht auf dem Zarenhof – zwischen dem Attentat von Sarajewo, bei dem am 28. Juni 1914 der österreichische Thronfolger Erzherzog Franz-Ferdinand und seine Gattin Sophie ums Leben kamen, und dem Kriegsausbruch Anfang August.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Standfotos

Schnitt

Darsteller

Produzent

Aufnahmeleitung

Länge:
10 Akte, 3057 m
Format:
35mm, 1:1,20
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 23.12.1930, B.27725, Verbot;
Zensur (DE): 09.01.1931, B.27853, Genehmigt;
Zensur (DE): 20.04.1931, O.02086, Genehmigt

Aufführung:

Uraufführung (DE): 20.01.1931, Berlin, Tauentzien-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) "1914". Die letzten Tage vor dem Weltbrand
  • Weiterer Titel (DE) 1914, die letzten Tage vor dem Weltbrand

Fassungen

Original

Länge:
10 Akte, 3057 m
Format:
35mm, 1:1,20
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 23.12.1930, B.27725, Verbot;
Zensur (DE): 09.01.1931, B.27853, Genehmigt;
Zensur (DE): 20.04.1931, O.02086, Genehmigt

Aufführung:

Uraufführung (DE): 20.01.1931, Berlin, Tauentzien-Palast