Wenn die Heide blüht

Wenn die Heide blüht

BR Deutschland 1960, Spielfilm

Inhalt

Nachläufer der Heimatfilm-Welle. Ein Gutsherr hat zwei Söhne: Claus, ein richtiger Bauernbursche, und Rolf, ein eher introvertierter Musiker. Da wird Claus erschossen, und Rolf wandert in derselben Nacht aus nach Amerika. Als er nach zehn Jahren ans Krankenbett des Vaters zurückkehrt, halten ihn die Dorfbewohner für den damaligen Mörder des Bruders. Der wahre Täter ist aber der Förster, der bei der Jagd auf einen Wilddieb den betrunkenen Claus traf. Rolf, der die Tochter des Försters liebt, wird rehabilitiert und versöhnt sich mit dem Vater.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Lieber Hans Deppe,

als Sie diesen Film gedreht haben, war die Welle der zu Herzen gehenden Heideromanzen bereits im Heidesand verlaufen. Auch Ausgraben hilft da nichts. Ein Nachklapp also, geschrieben von einem Autor, der alleine in den 50er Jahren 40 Drehbücher abgeliefert hatte. Hat es Sie nicht gewundert, dass der Film nur noch aus Klischees bestand? Der sterbende Vater, der reuige Sohn, ein Mord, eine Aufklärung, die Musik "S'ist Feierabend", eine Liebe. Ein Film in rosa vor rosa Hintergrund. Darf man Sie also fragen, warum Sie diesen Film gemacht haben, lieber Hans Deppe? Künstlerisch kann er ihnen nichts bedeutet haben. Oder wollte Produzent Kurt Ulrich noch einmal den Erfolg von "Grün ist die Heide" kopieren? Haben Sie ihm da zugeraten? Natürlich ist es leicht, im Abstand von Jahrzehnten solche Fragen zu stellen. Aber leider wurde durch Werke wie diese der deutsche Film der 50er noch ein wenig mehr um seinen Ruf gebracht. "Wenn die Heide blüht, blüht auch die Liebe" heißt es im Film. Schlichter scheint mir schwerlich denkbar.

Credits

Regie:Hans Deppe
Drehbuch:Gustav Kampendonk
Kamera:Willi Sohm
Schnitt:Wolfgang Wehrum
Musik:Raimund Rosenberger, Bobby Worth (Lied "Ich weine in mein Bier")
  
Darsteller: 
Joachim HansenRolf Petersen
Walter RichterGutsbesitzer Jochen Petersen
Peter CarstenKlaus Petersen
Veronika BayerAnne Harkort
Heinz EngelmannFörster Harkort
Rita PaulSängerin Vera
Rainer BrandtForstassistent Harms Brockdorf
Willy FritschTierarzt Dr. Erdmann
Gardy GranassKellnerin Sonja
Ludwig LinkmannHeidebewohner Uhl
Josef SieberKnecht Dirk
Rudolf PlatteVertreter Lemcke
Ernst StankovskiHeidemusikant Karl
Wolfgang WahlHeidemusikant Anton
Peer SchmidtHeidemusikant Hein
Hans RichterHeidemusikant Peter
Heidi KabelHaushälterin
Hubert von Meyerinck
Carsta Löck
  
Produktionsfirma:Kurt Ulrich Film GmbH (Berlin)
Produzent:Kurt Ulrich

Alle Credits

Regie:Hans Deppe
Regie-Assistenz:Klaus Prowe
Drehbuch:Gustav Kampendonk
hat Vorlage:Hermann Löns (frei nach Erzählungen)
Kamera:Willi Sohm
Kameraführung:Hannes Fuchs
Bauten:Willi A. Herrmann
Maske:Fredy Arnold, Herta Schwarz
Kostüme:Walter Salemann (Beratung)
Schnitt:Wolfgang Wehrum
Ton:Jan van der Eerden
Musik:Raimund Rosenberger, Bobby Worth (Lied "Ich weine in mein Bier")
  
Darsteller: 
Joachim HansenRolf Petersen
Walter RichterGutsbesitzer Jochen Petersen
Peter CarstenKlaus Petersen
Veronika BayerAnne Harkort
Heinz EngelmannFörster Harkort
Rita PaulSängerin Vera
Rainer BrandtForstassistent Harms Brockdorf
Willy FritschTierarzt Dr. Erdmann
Gardy GranassKellnerin Sonja
Ludwig LinkmannHeidebewohner Uhl
Josef SieberKnecht Dirk
Rudolf PlatteVertreter Lemcke
Ernst StankovskiHeidemusikant Karl
Wolfgang WahlHeidemusikant Anton
Peer SchmidtHeidemusikant Hein
Hans RichterHeidemusikant Peter
Heidi KabelHaushälterin
Hubert von Meyerinck
Carsta Löck
  
Produktionsfirma:Kurt Ulrich Film GmbH (Berlin)
Produzent:Kurt Ulrich
Herstellungsleitung:Heinz Willeg
Aufnahmeleitung:Hanns Stani
Produktions-Assistenz:Peter Hahne
Dreharbeiten:08.1960-09.1960: Lüneburger Heide, Lüneburg, Walsrode, SS Arkadia; Studio Bendestorf
Erstverleih:Deutsche Film Hansa GmbH & Co. (DFH) (Hamburg)
Länge:2711 m, 99 min
Format:35mm, 1:2,55
Bild/Ton:Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 19.10.1960, 23668, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 21.10.1960, Hildesheim, Capitol

Titel

Originaltitel (DE) Wenn die Heide blüht

Fassungen

Original

Länge:2711 m, 99 min
Format:35mm, 1:2,55
Bild/Ton:Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 19.10.1960, 23668, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 21.10.1960, Hildesheim, Capitol
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche