Erzähl mir nichts

Erzähl mir nichts

BR Deutschland 1964, Spielfilm

Inhalt

Der erfolgreiche Scheidungsanwalt Dr. Nikolaus "Nik" Feyl ist ein überzeugter Junggeselle. Sein Bedürfnis nach weiblicher Zuwendung stillt er jeden Sommer, wenn er mit je einer neuen Schönheit auf sein idyllisch gelegenes Schloss in Meran fährt, um dort ein paar "verliebte" Tage zu verbringen.

Als nächste Reisebegleitung hat Nik die kesse Martine Dörner auserkoren. Aber mit ihr hat er nicht so leichtes Spiel: Seine Annäherungsversuche wehrt sie geschickt ab. Freilich ist Martine längst verliebt in Nik, doch ist sie kein Mädchen, das man einfach so abserviert, wenn der Urlaub vorbei ist – Martine denkt ans Heiraten! Dieses Wort aber ist ein rotes Tuch für Nik, was er ihr auch deutlich sagt. Da reagiert Martine prompt und sagt ihrerseits, sie könne ihn ja ohnehin nicht heiraten, da sie schon verheiratet sei. Das glaubt Nik, der auch ziemlich verliebt in Martine ist, natürlich nicht. Um ihre kleine Lüge glaubhaft zu machen und um Nik eine Lehre zu erteilen, heckt Martine einen Plan aus: Sie wird sich einfach einen "Ehemann" engagieren! Man kann sich denken, dass dieses Theater so manche Verwicklung mit sich bringt ...

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Dietrich Haugk
Drehbuch:Jo Hanns Rösler, Theo Maria Werner, Dietrich Haugk
Kamera:Günther Senftleben
Schnitt:Claus von Boro
Musik:Karl Bette
  
Darsteller: 
Heidelinde WeisMartine Dörner
Karl Michael VoglerDr. Nikolaus "Nik" Feyl
Georg ThomallaHugo Bach
Ursula BosodiRosalinde "Linde" Bach
Lothar RöhrigSohn Johann Sebastian "Wastl" Bach
Thomas ReinerDr. Waldemar Hecht
Alice TreffDr. Feyls Tante
Alfred PongratzEmmerich Mehler
Ulrich BeigerKunde im Schreibbüro
Hans StadtmüllerMünchener
Gerda-Maria KleinFrl. Gausmann
Toni TreutlerDame mit Brille
Ernst HeckerLehrjunge in der Werkstatt
Kurt ZipsHerr mit Hut
Paul BösBusfahrer
Stefan PatkaiSingender Barpinanist
Hans G. DietrichBarmixer
Theo Maria WernerGeschäftsführer
  
Produktionsfirma:Parnass-Film GmbH (München)
Produzent:Theo Maria Werner

Alle Credits

Regie:Dietrich Haugk
Regie-Assistenz:Diethard Klante
Drehbuch:Jo Hanns Rösler, Theo Maria Werner, Dietrich Haugk
Dialoge:Gerhard Bronner (Auto-Dialoge)
hat Vorlage:Jo Hanns Rösler (Roman "Thom, Martine und ein Auto")
Kamera:Günther Senftleben
Kameraführung:Franz Hofer
Kamera-Assistenz:Horst Knechtel
Standfotos:Paul Filipp
Bauten:Wolf Englert, Bruno Monden
Maske:Franz Mayrhofer, Gerda Scholz-Grosse
Kostüme:Margot Schönberger
Schnitt:Claus von Boro
Ton:Heinz Terworth
Musik:Karl Bette
  
Darsteller: 
Heidelinde WeisMartine Dörner
Karl Michael VoglerDr. Nikolaus "Nik" Feyl
Georg ThomallaHugo Bach
Ursula BosodiRosalinde "Linde" Bach
Lothar RöhrigSohn Johann Sebastian "Wastl" Bach
Thomas ReinerDr. Waldemar Hecht
Alice TreffDr. Feyls Tante
Alfred PongratzEmmerich Mehler
Ulrich BeigerKunde im Schreibbüro
Hans StadtmüllerMünchener
Gerda-Maria KleinFrl. Gausmann
Toni TreutlerDame mit Brille
Ernst HeckerLehrjunge in der Werkstatt
Kurt ZipsHerr mit Hut
Paul BösBusfahrer
Stefan PatkaiSingender Barpinanist
Hans G. DietrichBarmixer
Theo Maria WernerGeschäftsführer
  
Sprecher:Edith Hancke (Stimme des NSU Prinz "Veilchen"), Alexander Hegarth (Stimme des DKW "Karl Dietrich Wilhelm")
Produktionsfirma:Parnass-Film GmbH (München)
Produzent:Theo Maria Werner
Produktionsleitung:Franz Wagner, Karl Margraf
Aufnahmeleitung:Gustav Lautenbacher, Karl Margraf
Dreharbeiten:11.09.1964-10.04.1964: Pragser Wildsee, Meran und Umgebung, Dolomiten
Erstverleih:Columbia-Bavaria Filmgesellschaft mbH (München)
Länge:2769 m, 101 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 02.12.1964, 33149, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.12.1964

Titel

Originaltitel (DE) Erzähl mir nichts
sonstiger Titel Schüsse aus Meran
weitere Schreibweise Erzähl mir nichts!

Fassungen

Original

Länge:2769 m, 101 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 02.12.1964, 33149, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 17.12.1964
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Literatur

KOBV-Suche