Der ganz große Traum

Der ganz große Traum

Deutschland 2010/2011, Spielfilm

Inhalt

Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt "Der ganz große Traum" von dem jungen Lehrer Konrad Koch, der im Jahr 1874 seinen Dienst in einem altehrwürdigen deutschen Gymnasium antritt, wo er die Schüler in Englisch unterrichten soll. Zunächst stößt das Fach bei den Eleven auf wenig Begeisterung. Also greift Koch zu einem ungewöhnlichen Trick, um ihr Interesse an allem zu wecken, was "englisch" ist: Er bringt ihnen einen seltsamen, in Deutschland gänzlich unbekannten Sport nahe, den er aus England kennt – Fußball. Zwar hat er mit seiner Methode Erfolg, dennoch stößt seine Taktik nicht überall auf Freunde. Kochs konservative Kollegen gehen gegen den Freigeist ebenso auf die Barrikaden wie eine Reihe einflussreicher Eltern und Würdenträger. Sie wollen den "Störenfried" loswerden. Doch sie haben nicht mit dem Engagement der Schüler gerechnet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Sebastian Grobler
Drehbuch:Johanna Stuttmann, Philipp Roth
Kamera:Martin Langer
Schnitt:Dirk Grau
Musik:Ingo L. Frenzel
  
Darsteller: 
Daniel BrühlKonrad Koch
Burghart KlaußnerSchuldirektor Gustav Merfeld
Kathrin von SteinburgKlara Bornstedt, Mutter von Joost
Justus von DohnányiRichard Hartung, Vater von Felix
Axel PrahlTurngerätefabrikant Schricker Senior
Jürgen TonkelTurnlehrer Dr. Jessen
Thomas ThiemeGeschichtslehrer Dr. Roman Bosch
Theo TrebsFelix Hartung
Adrian MooreJoost
Till Valentin WinterOtto Schricker
Michael HanemannTuchowski
Lennart BetzgenEmanuel
Fabio SeydingHans
Till Valentin WinterOtto Schricker
Vincent KastnerOffizier zu Hohenlohe
Tim BlochwitzClaasen
Anna StieblichFrau Salchow
Josef OstendorfPfarrer Werners
Henriette ConfuriusRosalie
Aljoscha StadelmannKutscher
Veit Stübner
  
Produktionsfirma:Cuckoo Clock Entertainment GmbH & Co. KG (Hamburg), deutschfilm GmbH (Berlin/München), Senator Film Produktion GmbH (Berlin)
Produzent:Anatol Nitschke, Raoul Reinert

Alle Credits

Regie:Sebastian Grobler
Regie-Assistenz:Cecilie Heisler-Zigulla
Script:Katrin Thiemer
Drehbuch:Johanna Stuttmann, Philipp Roth
Kamera:Martin Langer
Kameraführung:Rudi Schröder
Kamera-Assistenz:Christian Nils Dlusztus, Timothy Sedgwick
2. Kamera:Patrick D. Kaethner
Steadicam:Patrick D. Kaethner
Optische Spezialeffekte:Denis Behnke
Standfotos:Maria Krumwiede
Licht:Janosch Voss
Beleuchter:Oliver Haas
Kamera-Bühne:Fabian Schrimpf
Szenenbild:Thomas Freudenthal
Set Dresser:Christoph Merg
Ausstattung:Daniele Drobny (Set Decorator)
Außenrequisite:Moritz Heinlin
Innenrequisite:Maren Eich
Maske:Katrin Schneider
Kostüme:Monika Jacobs
Schnitt:Dirk Grau
Schnitt-Assistenz:Erik Dornblut
Ton-Schnitt:Hanse Warns (Geräusche )
Ton-Design:Kai Storck
Ton:Maarten van de Voort
Synchron-Ton:Christoph Oertel
Geräusche:Carsten Richter
Mischung:Richard Borowski
Stunt-Koordination:René Lay, Ronnie Paul
Casting:Heta Mantscheff
Musik:Ingo L. Frenzel
  
Darsteller: 
Daniel BrühlKonrad Koch
Burghart KlaußnerSchuldirektor Gustav Merfeld
Kathrin von SteinburgKlara Bornstedt, Mutter von Joost
Justus von DohnányiRichard Hartung, Vater von Felix
Axel PrahlTurngerätefabrikant Schricker Senior
Jürgen TonkelTurnlehrer Dr. Jessen
Thomas ThiemeGeschichtslehrer Dr. Roman Bosch
Theo TrebsFelix Hartung
Adrian MooreJoost
Till Valentin WinterOtto Schricker
Michael HanemannTuchowski
Lennart BetzgenEmanuel
Fabio SeydingHans
Till Valentin WinterOtto Schricker
Vincent KastnerOffizier zu Hohenlohe
Tim BlochwitzClaasen
Anna StieblichFrau Salchow
Josef OstendorfPfarrer Werners
Henriette ConfuriusRosalie
Aljoscha StadelmannKutscher
Veit Stübner
  
Produktionsfirma:Cuckoo Clock Entertainment GmbH & Co. KG (Hamburg), deutschfilm GmbH (Berlin/München), Senator Film Produktion GmbH (Berlin)
in Co-Produktion mit:Rialto Film GmbH (Berlin), ARD Degeto Film (Frankfurt am Main)
Produzent:Anatol Nitschke, Raoul Reinert
Co-Produzent:Helge Sasse, Matthias Wendlandt, Felix Wendlandt, Hans Wolfgang Jurgan
Herstellungsleitung:Patricia Barona
Produktionsleitung:Christian Springer
Aufnahmeleitung:Tarik Erpinar, Tobias von Schönermark (Motiv), Jürgen Sitzer (Set)
Dreharbeiten:13.07.2010-: Wolfenbüttel, Braunschweig, Quedlinburg, Bad Lauterberg, Berlin, Bremen, Hamburg
Erstverleih:Senator Film Verleih GmbH (Berlin)
Filmförderung:Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin), Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH) (Hamburg), Stiftung Kuratorium Junger Deutscher Film Nordrhein-Westfalen, Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin), nordmedia Fonds GmbH Niedersachsen und Bremen (Hannover + Bremen)
Länge:3111 m, 113 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 04.02.2011, 126410, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 24.02.2011

Titel

Originaltitel (DE) Der ganz große Traum
Arbeitstitel (DE) Der ganz große Traum des Konrad Koch

Fassungen

Original

Länge:3111 m, 113 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 04.02.2011, 126410, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei
Aufführung:Kinostart (DE): 24.02.2011
 

Auszeichnungen

Bunte 2011
New Faces Award, Bester Darsteller
 
FBW 2011
Prädikat: besonders wertvoll