Agnes und seine Brüder

Agnes und seine Brüder

Deutschland 2004, Spielfilm

Inhalt

Regisseur Oskar Röhler erzählt in diesem Film die Geschichte dreier höchst ungleicher Brüder: Da wäre der Politiker und Familienvater Werner, hinter dessen Heile-Welt-Fassade sich ein völlig zerrüttetes Familienleben verbirgt; dann gibt es da noch den sexsüchtigen Voyeur und Bibliothekar Hans-Jörg. Und natürlich Agnes – sie war früher ein Mann und arbeitet nun als Tänzerin. Das Leben der drei Geschwister wurde im Guten wie im Schlechten von ihrem exzentrischen Vater geprägt, dem sie in tiefer Hassliebe verbunden sind.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Oskar Roehler
Regie-Assistenz:Christian Hoyer
Drehbuch:Oskar Roehler
Kamera:Carl-F. Koschnick
Titelgrafik:Darius Ghanai
Kamera-Bühne:Kenneth Cornils
Production Design:Birgit Kniep-Gentis (Entwürfe)
Szenenbild:Sabine J. Rudolph
Maske:Rosemarie Raasch-Machac, Irina Tübbecke-Bechem
Kostüme:Lucia Faust
Schnitt:Juliane Maria Lorenz (Montage), Simone Sugg-Hofmann
Ton:Matthias Lempert
Mischung:Matthias Lempert
Casting:Simone Bär
Musik:Martin Todsharow
  
Darsteller: 
Martin WeißAgnes Tschirner
Moritz BleibtreuHans-Jörg Tschirner
Herbert KnaupWerner Tschirner
Katja RiemannSigne
Tom SchillingRalf
Suzan AnbehDesiree
Vadim GlownaGünther
Margit CarstensenRoxy
Lee DanielsHenry
Marie ZielckeNadine
Oliver KorittkeRudi
Martin SemmelroggeManni Moneto
Martin FeifelHannes
Sven MartinekJürgen
Til SchweigerFreund in der Bibliothek
Michaela HinnenthalIngrid
  
Produktionsfirma:X Filme Creative Pool GmbH (Köln)
in Co-Produktion mit:Westdeutscher Rundfunk (WDR) (Köln), Bayerischer Rundfunk (BR) (München), Arte Deutschland TV GmbH (Baden-Baden)
Produzent:Stefan Arndt
Redaktion:Wolf-Dietrich Brücker, Bettina Reitz, Andreas Schreitmüller
Herstellungsleitung:Marcos Kantis
Produktionsleitung:Markus Brinkmann
Produktions-Koordination:Sebastian Fahr (Projektbetreuung)
Erstverleih:X Verleih AG (Berlin)
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf), FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Beauftragte/r der Bundesregierung für Kultur und Medien -Filmförderung- (Berlin)
Länge:3050 m, 111 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 02.09.2004, 99365, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (IT): 05.09.2004, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 14.10.2004;
TV-Erstsendung: 08.05.2007, Arte

Titel

Originaltitel (DE) Agnes und seine Brüder

Fassungen

Original

Länge:3050 m, 111 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 02.09.2004, 99365, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (IT): 05.09.2004, Venedig, IFF;
Kinostart (DE): 14.10.2004;
TV-Erstsendung: 08.05.2007, Arte
 

Auszeichnungen

, Nominierung in der Kategorie Spielfilm, Bester Drehbuch
Deutscher Filmpreis 2005
Lola, Beste Nebendarstellerin
 
Bayerischer Filmpreis 2005
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (16)

Besucherzahlen

234.914 (Stand: Februar 2005),
Quelle: FFA

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche