Kamera, Schnitt
Freiburg im Breisgau

Biografie

Franz Lustig, geboren 1967 in Freiburg. Beginn der Filmlaufbahn als freier Kamera-Assistent und Editor, 1991 einer der ersten Studenten an der Baden-Württembergischen Filmakademie in Ludwigsburg, Abschluss 1996. Seit 1994 Kamera für zahlreiche Werbespots und Musikclips. 1998 Förderpreis der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen für Kamera und Schnitt bei "Hommage à Noir". Kamera bei einigen Kurzfilmen, erster langer Spielfilm "Land of Plenty" (2004) von Wim Wenders, für den Lustig 2005 für den Deutschen Filmpreis nominiert wird, gefolgt vom Dokumentarfilm "2 oder 3 Dinge, die ich von ihm weiß" von Malte Ludin und "Don't Come Knocking", wieder von Wenders, der in Cannes 2005 uraufgeführt wird.

 

FILMOGRAFIE

2017/2018
  • Kamera
2008/2009
  • Kamera
2007/2008
  • Kamera
2007
  • Kamera
2004/2005
  • Kamera
2004
  • Kamera
2003
  • Kamera
2001/2002
  • Kamera
2001
  • Kamera
1993
  • Kamera
  • Schnitt