Träumerei

Deutschland 1943/1944 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Clara Wieck begegnet in der Leipziger Musikschule ihres Vaters dem begabten Robert Schumann. Ganz gegen den Willen des Vaters, der nur ihre künstlerische Karriere im Auge hat, wird Robert ihre große Liebe. Es kommt zum endgültigen Bruch, als sie nach einer erfolgreichen Konzertreise als Pianistin an der Seite von Franz Liszt nach Leipzig zurückkehrt und Schumann heiratet. Sie ist glücklich und lebt nur noch für ihre Familie. Auch ihr Mann schreibt in dieser Zeit seine besten Werke.

Nach längerem Drängen kann Liszt Clara zu einer neuen Tournee überreden. Das Ehepaar geht auf Konzertreise. Doch das Wanderleben bekommt dem kranken Robert Schumann nicht, er leidet seit längerem unter Depressionen. Sein Zustand wird immer hoffnungsloser, sein Lebensmut hat ihn verlassen, und er versinkt in Schwermut. Als Clara ihn kurz vor seinem Tod im Sanatorium besucht, erkennt Schumann, der geistig umnachtet ist, sie nicht mehr.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Darsteller

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Musik-Bearbeitung

Musik-Ausführung

Darsteller

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 27.07.1943 - November 1943: Xanten
Länge:
3030 m, 110 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.08.1953, B 191, Jugendfrei ab 16 Jahre;
Zensur (DE): 28.04.1944, B.60201, Jugendfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.05.1944;
Berliner Erstaufführung (DE): 05.05.1944, Berlin, Marmorhaus

Titel

  • Originaltitel (DE) Träumerei

Fassungen

Original

Länge:
3030 m, 110 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.08.1953, B 191, Jugendfrei ab 16 Jahre;
Zensur (DE): 28.04.1944, B.60201, Jugendfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 03.05.1944;
Berliner Erstaufführung (DE): 05.05.1944, Berlin, Marmorhaus

Prüffassung

Länge:
2963 m, 108 min
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.08.1980, 51740 [2. FSK-Prüfung]