Staatsanwältin Corda

BR Deutschland 1952/1953 Spielfilm

Inhalt

Dr. Corda Frobenius ist die erste Staatsanwältin ihres Regierungsbezirks. Sie hat, nach einer unglücklichen Liebe und unterstützt von ihrer älteren Schwester, Jura studiert und teilt mit ihr eine Wohnung. Manchmal fühlt sie sich bei Gericht zurückgesetzt, denn offenbar traut man ihr die schwierigen Fälle nicht zu.

Doch da wird die seltsame Begegnung mit einem Mann zugleich ihr
schwerster Fall. Es ist der Gastwirt Hans Neidhard, den sie bei einem
Ausflug kennen lernt. Sie fühlt sich sofort zu ihm hingezogen, denn er
hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit ihrer Jugendliebe. Nun soll sie
diesen Mann wegen Mordes an seiner Frau anklagen. Corda ist verzweifelt.
Die Verhandlung ergibt einen fast lückenlosen Indizienbeweis, doch
Corda kann die Zuchthausstrafe abwenden, und durch einen Zufall klärt
sich alles auf. Neidhard wird freigesprochen. Corda ist überglücklich
und will ihn in die Arme nehmen. Doch er hat nie verwunden, dass sie ihn
angeklagt hat.

Am Tor des Gefängnisses erwartet ihn eine junge Frau,
mit der er nun endlich ein neues, unbeschwertes Leben beginnen kann.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Dreharbeiten

    • Dezember 1953 - 13.01.1954: Wiesbaden, Taunus, Eltville und Umgebung (Rheingau)
Länge:
2731 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.02.1954, 07478, Jugendfrei ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 04.03.1953;
TV-Erstsendung (DE): 31.07.1994, RTL 2

Titel

  • Originaltitel (DE) Staatsanwältin Corda

Fassungen

Original

Länge:
2731 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 22.02.1954, 07478, Jugendfrei ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 04.03.1953;
TV-Erstsendung (DE): 31.07.1994, RTL 2