• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Onkel Filser - Allerneueste Lausbubengeschichten

BR Deutschland 1966 Spielfilm

Inhalt

Weiterer Film der "Lausbuben"-Reihe nach Motiven von Ludwig Thoma: Lausbub Ludwig kommt mit seinem Patenonkel, dem Landtagsabgeordneten Filser, nach München zur Familie Damböck. Auch dort fährt Ludwig mit seinen berüchtigten Streichen fort. Zurück zuhause, stellt er sich in den Dienst einer guten Sache: Bezirksamtmann Stiebner will seinem Schwager eine billige Wohnung zuschanzen und die Witwe Thoma aus ihrer Wohnung vertreiben. Ludwig dreht den Spieß um und macht Stiebner bei der Enthüllung eines Kriegerdenkmals lächerlich.

 

Weitere Filme der Reihe:
"Lausbubengeschichten", 1964, Helmut Käutner;
"Tante Frieda – Neue Lausbubengeschichten", 1965, Werner Jacobs;
"Wenn Ludwig ins Manöver zieht", 1967, Werner Jacobs;
"Ludwig auf Freiersfüßen", 1969, Werner Jacobs.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Kamera

Schnitt

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

Kostüme

Schnitt

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2429 m, 89 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.11.1966, 36549, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 20.12.1966

Titel

  • Originaltitel (DE) Onkel Filser - Allerneueste Lausbubengeschichten

Fassungen

Original

Länge:
2429 m, 89 min
Format:
35mm
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 09.11.1966, 36549, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 20.12.1966