• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Lausbubengeschichten

BR Deutschland 1964 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung der Kindheitserinnerungen von Ludwig Thoma, die bereits als Buch große Erfolge feierten: Der Lausbub Ludwig treibt in seinem bayerischen Heimatdorf jede Menge Schabernack – sehr zum Leidwesen seiner Mutter. So bringt der kleine Ludwig seine Lehrer zur Verzweiflung, setzt Mäuse in fremden Schlafzimmern aus und treibt seine zickige Tante Frieda zur Weißglut. Und während seine gepiesackten Mitmenschen zetern, träumt Ludwig davon, dass ihm König Ludwig II. für seinen Kampf gegen die bürgerliche Scheinheiligkeit eine Tapferkeitsmedaille verleiht.

Weitere Filme der Reihe:
"Tante Frieda - Neue Lausbubengeschichten", 1965, Werner Jacobs;
"Onkel Filser – Allerneueste Lausbubengeschichten", 1966, Werner Jacobs;
"Wenn Ludwig ins Manöver zieht", 1967, Werner Jacobs;
"Ludwig auf Freiersfüßen", 1969, Werner Jacobs.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Darsteller

Produzent

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Kamera

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Standfotos

Bauten

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Schnitt-Assistenz

Darsteller

Produzent

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 22.06.1964 - 14.08.1964: Tegernsee, Beuerberg; Bavaria Atelier München-Geiselgasteig
Länge:
2737 m, 100 min
Format:
35mm, 1:2,35 (Franscope)
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.10.1964, 32896, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.10.1964, München, Rathaus-Lichtspiele;
Uraufführung (DE): 15.10.1964, Tegernsee;
Uraufführung (DE): 15.10.1964, München, Sendlinger Tor;
TV-Erstsendung: 01.01.1972, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Lausbubengeschichten

Fassungen

Original

Länge:
2737 m, 100 min
Format:
35mm, 1:2,35 (Franscope)
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.10.1964, 32896, ab 6 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.10.1964, München, Rathaus-Lichtspiele;
Uraufführung (DE): 15.10.1964, Tegernsee;
Uraufführung (DE): 15.10.1964, München, Sendlinger Tor;
TV-Erstsendung: 01.01.1972, ZDF

Auszeichnungen

FBW 1964
  • Prädikat: wertvoll